FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
"Wir bringen den Fluglärm nach Kassel!"
* Sternfahrt nach Kassel * BBI informiert
Von: @cf <2009-05-30>
Am 2. Juni 2009 beginnt beim VGH Kassel die Verhandlung über die Klagen gegen den Flughafenausbau. Bürgerinitativen rufen unter dem Motto "Wir bringen den Fluglärm nach Kassel" für diesen Tag zu einer Sternfahrt nach Kassel auf.

*** Wir bringen den Fluglärm nach Kassel ! ***

Unter dem Motto "Wir bringen den Fluglärm nach Kassel" machen sich Ausbaugegner aus der ganzen Rhein-Main-Region am 2. Juni auf den Weg nach Kassel, wo der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH Kassel) die Verhandlung über die Musterklagen gegen den Flughafenausbau führen wird.

Sie bringen symbolisch den Fluglärm mit, um den Richtern zu veranschaulichen, wie die Menschen unter dem Fluglärm leiden, und wollen gegen die Ausbaupläne protestieren. Im Anschluss daran wollen sie (als Zuschauer) an der Verhandlung teilnehmen (soweit möglich).

Eine Gruppe von Radfahrern startet am 29. Mai zu einer Fahrrad-Sternfahrt nach Kassel. Am 2. Juni wollen Ausbaugegner mit Bussen zur Verhandlung nach Kassel fahren.

Sternfahrt mit dem Bus zur Verhandlung am 2. Juni

Von verschiedenen Orten im Rhein-Main-Gebiet fahren am 2. Juni Busse zum 1. Tag der Gerichtsverhandlung. Abfahrt ist um ca. 6 Uhr. Vor dem Verhandlungssaal ist eine kurze Demo/Aktion geplant, dann Teilnahme an der Verhandlung (soweit möglich), Rückfahrt ca. 15 Uhr. Der Unkostenbeitrag ist 5 Euro.

Achtung: Nach den Ankündigungen des VGH werden keineswegs alle Teilnehmer der Fahrt auch in den Verhandlungssaal hineinkommen. ( mehr ... ) Die Fahrt findet trotzdem wie geplant statt. Auch draußen vor dem Verhandlungssaal wird keine Langeweile aufkommen.

Genaue Abfahrtsorte und Zeiten erfahren Sie bei der örtlichen BI (wo Sie sich auch angemeldet haben). Wir veröffentlichen die Termine hier, soweit sie uns bekannt werden.

  • Hochheim:

    Die Stadt Hochheim fordert Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Sternfahrt zum Prozessauftakt zu beteiligen. Die Stadt Hochheim gehört zwar nicht zu den Musterklägern, möchte aber ihre Solidarität mit den anderen Kommunen demonstrieren. Wer mitfahren möchte, kann sich bis zum 20. Mai bei Ernst Willi Hofmann im Rathaus unter Telefon (06146) 900130 anmelden.

  • Hattersheim:

    Der erste Bus ist schon voll, wer aber noch nach Kassel mitfahren möchte, kann sich noch im Rathaus telefonisch unter (06190) 970260 oder 970131 anmelden sowie per E-Mail bei stadt@hattersheim.de. - je nach Bedarf werden Mitfahrgelegenheiten organisiert.Abfahrt ist am Dienstag um 6 Uhr auf der Nordseite des Hattersheimer Bahnhofs.

  • Flörsheim:

    Der Verein "Für Flörsheim" fährt mit 2 Bussen nach Kassel (sind schon voll). Für weitere Auskünfte am besten an den Verein wenden.

  • Mainz:

    Im Mainzer Bus sind noch einige Plätze frei (28.5.) Abfährt ist um 6:30h ab Vorplatz Mainzer Hauptbahnhof. Anmeldung bei D. Elsner, 06131-71672.

Weitere Informationen

Fahrrad-Demo vom 29. Mai bis 2. Juni

Am 29. Mai macht sich eine Gruppe Radfahrer auf den Weg nach Kassel, um den Richtern in Kassel zu zeigen, worüber sie ab dem 2. Juni 2009 zu befinden haben.

Die Gruppe startet am 29. Mai um 10 Uhr an der Mahnwache im Kelsterbacher Wald, trifft am 2. Juni um 9.30 Uhr am Gerichtsgebäude, Wilhelmhöher Allee 330, ein und vereinigt sich mit einer Kundgebung von Fluglärm geschädigten Bürgern, die mit Bussen anreisen. Die Räder sind mit Fahnen der Heimatstädte und den gelben Fahnen der Bürgerinitiativen geschmückt. Die Fahrt geht durch Frankfurt, Bad Homburg, Friedberg, Bad Nauheim, Homberg (Ohm), Homberg (Efze), Baunatal, Kassel.

Die gesamte Fahrt ist als Demonstration angemeldet. Über ein Begleitfahrzeug wird den Menschen unterwegs und den Richtern in Kassel über eine Fluglärmsimulation mit echtem Fluglärm per Lautsprecher die Tragweite der anstehenden Entscheidung zur Flughafenerweiterung nahe gebracht. An verschiedenen Punkten auf der Strecke wird angehalten, um den Bürgern das Ziel dieser Demonstration zu erläutern und ggf. Fragen zu beantworten.

Diese Demonstration ist notwendig geworden, weil der 11. Senat des Verwaltungsgerichtshofes in Kassel nicht bereit war, die Verhandlungen in den vom Fluglärm schon heute stark belasteten Städten und Gemeinden des Rhein-Main-Gebietes zu führen, sich stattdessen in das Kurgebiet von Kassel zurückgezogen hat.

Hier die geplante Strecke nach kassel (Übersicht):

Freitag, den 29. Mai 2009, ca. 10:00 Uhr ,

von der Mahnwache im Kelsterbacher Wald, in der Nähe der Einmündung der Okriftler Straße in die Rüsselsheimer Straße nach Friedberg. Ende erster Tag ca. 16:45 Uhr.

Samstag, den 30. Mai 2009, ca. 10:00 Uhr ,

von Friedberg Stadtmitte nach Homberg (Ohm) – Büßfeld. Ende zweiter Tag ca. 16:30 Uhr.

Sonntag, den 31. Mai 2009, ca. 10:00 Uhr ,

von Büßfeld nach Frielendorf - Silbersee. Ende dritter Tag ca. 16:15 Uhr.

Montag, den 1. Juni 2009, ca. 10:00 Uhr ,

von Frielendorf – Silbersee nach Baunatal – Stadtmitte. Ende vierter Tag ca. 16:15 Uhr.

Dienstag, den 2. Juni 2009, ca. 8:00 Uhr,

von Baunatal nach Kassel, Wilhelmshöher Allee 330

Vereinigung mit einer Kundgebung um ca. 9:30 Uhr vor dem Haus der Kirche, Wilhemshöher Allee 330, in dem um 10:15 Uhr die Verhandlung gegen den Planfeststellungsbeschluss vor dem Verwaltungsgerichtshof beginnt.

Detaillierter Strecken- und Zeitplan für Teilnehmer und Interessierte an der Strecke:

Für Rückfragen: Dietrich Elsner 06131-71672


Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.