FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
100. Montagsdemo im Terminal - ein eindrucksvoller Protest
Von: @cf <2014-05-20>
Mehrere Tausend Menschen beteiligten sich an der 100. Montagsdemo im Terminal. Sie machten deutlich, dass sie sich mit dem Fluglärm und dem Flughafenausbau nicht abgefunden haben und den Protest fortsetzen wollen

Zum hundertsten Mal wurde am Montag, dem 19. Mai 2014, im Flughafen-Terminal gegen den Fluglärm und den Flughafenausbau demonstriert. Zwischen 2500 und 4000 Menschen (je nach Quelle) kamen zur Jubiläums-Demo ins Terminal, also etwa drei mal so viel wie normal. Unter den Teilnehmern waren auch viele Politiker, wie Wirtschaftsminister Al-Wazir, der SPD-Vorsitzende Schäfer-Gümbel, die Abgeordnete der Linken Wissler, Gesundheitsminister und Umweltminister aus Rheinland-Pfalz, die Oberbürgermeister aus Frankfurt, Mainz, Offenbach und Wiesbaden und zahlreiche Bürgermeister der Kommunen aus dem Flughafenumland. Nicht alle Politiker wurden mit Beifall empfangen. So gab es für Minister Al-Wazir ein Pfeifkonzert zur Begrüßung. Viele Demonstranten werfen ihm vor, für den Eintritt in die Landesregierung die Ziele der Ausbaugegner verraten zu haben. Tatsächlich ist die Zustimmung zur Montagsdemo auch von Politikern, die eigentlich für den Ausbau sind, Ausbaugegnern schon etwas unheimlich. In der FNP ist zu lesen, dass auch die CDU(!)hinter den Montagsdemos stehe. Sogar Fraport-Chef Schulte äußerte am Wochenende Verständnis für die Demonstranten.

Ursula Fechter (BI Sachsenhausen) hielt die Hauptrede. Sie sagte, der Protest habe schon viel erreicht und den Kampf gegen Fluglärm und Umweltverschmutzung zu einem gesellschaftspolitischen Thema gemacht. Die Politik müsse die beim Ausbau gemachten Fehler korrigieren, bis das geschehen sei, werde der Protest weitergehen. Jossy Oswald erinnerte in seiner Einführung daran, dass die Abschiebegegnerin Julia Kümmel mit dem von ihr erstrittenen Urteil des Verfassungsgerichts die Montagsdemos im Flughafen-Terminal überhaupt erst ermöglicht habe. Vertreter verschiedener Bürgerinitiativen aus dem Ausland übermittelten Grußbotschaften und lobten den Frankfurter Protest als Vorbild, darunter der bekannte John Stewart von der Bürgerinitiative London-Heathrow. Landrat Will verlas für die Initiative Zukunft Rhein-Main ein Grußwort. Eine potentielle Rede von Michael Wilk vom AKU Wiesbaden, die nicht ins Programm aufgenommen wurde, wurde als Flugblatt verteilt. Neben den Reden sorgten die Brassband von Mainz Rheinfire und die Singenden Stewardessen aus Flörsheim für musikalische Unterhaltung.

Die Medien haben bereits im Vorfeld der 100. Montagsdemo großes Interesse gezeigt und ausführlich berichtet, dabei wurde oft die Gelegenheit für einen mehr oder weniger kritischen Rückblick auf den Ausbau und den Protest genutzt und Einschätzungen zur Zukunft gegeben. Auch über die Demo selbst wurde meist sehr wohlwollend berichtet. Wir haben eine Auswahl von Berichten, Pressemitteilungen und Bildern zusammengestellt. Das Material ist sicher noch nicht vollständig und wird ergänzt, wenn etwas Neues verfügbar wird. Presseartikel sind eventuell nur kurze Zeit im Internet verfügbar.

Medienberichte von 100. Montagsdemo

Bilder und Videos

Presseberichte im Vorfeld der 100. Montagsdemo

Pressemitteilungen von Verbänden, Initiativen, Parteien und anderen

Themen hierzuAssciated topics:

Montagsdemos Demonstrationen

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Pro­test­ak­tio­nen ge­gen Aus­bau
Von: @cf <2018-09-17>
Auch nach der Eröff­nung der neu­en Lan­de­bahn geben die Menschen, die unter dem zu­neh­men­den Flug­lärm leiden, nicht auf: der Wider­stand "auf der Straße" geht wei­ter. Lau­fen­de In­for­ma­tio­nen hier! [aktualisiert 17.09.2018]    Mehr»
BBI: Mon­tags­de­mon­stra­tio­nen im Flug­ha­fen­ter­mi­nal
Von: @[Bündnis der Bürgerinitiativen]
Das Bündnis der Bürger­initiativen ruft zu regel­mäßigen Montags­demonstra­tionen im Flughafen­terminal gegen die Nordwestbahn und für ein Nacht­flug­verbot von 22 bis 6 Uhr auf. Infos hier!   Mehr»
2500 Menschen bei der dritten Montagsdemo
Von: @cf <2011-11-28>
Der Widerstand wächst: zur 3. Montagsdemo kamen bereits 2500 Menschen ins Flughafenterminal.   Mehr»
1500 Menschen bei Montagsdemo
Von: @cf <2011-11-24>
Der Widerstand wächst: 1500 Menschen demonstrierten bei der zweiten "Montagsdemo" im Flughafen-Terminal gegen den Fluglärm. Neues Video!   Mehr»
Erste Montagsdemo im neuen Jahr
Von: @cf <2012-01-16>
Die Montagsdemos gehen nach der Weihnachtspause weiter. Bis zu 5000 Teilnehmer äußerten am 16. Januar in der ersten Demo des Jahres 2012 lautstark ihren Zorn über die neue Landebahn und den Fluglärm.    Mehr»
Süd-BI’s rufen zur 100. Montagsdemonstration auf
Pressemitteilung vom 15.05.2014
Von: @Süd-BIs <2014-05-15>
Die Bürgerinitiativen aus Mörfelden-Walldorf, Groß-Gerau, Nauheim, Trebur, Rüsselsheim und die IGF laden zur 100. Montagsdemo ein.    Mehr»
BBI: 100. Montagsdemo - ein Zeichen im Kampf um ein würdiges Leben
Pressemitteilung vom 17.05.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-05-17>
Am 19. Mai 2014 demonstrieren die belasteten Bürger zum 100. Mal im Terminal gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und für die Wieder­gewinnung und den Erhalt der Lebens­qualität der Menschen im Rhein-Main-Gebiet.   Mehr»
BBI: 2014 - der Protest geht weiter!
Pressemitteilung vom 31.12.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-12-31>
Auch im Jahr 2014 werden die Montags­demos im Terminal fortgesetzt. Das Programm startet am 6. Januar mit einer Mahnwache, die erste reguläre Demo gibt es dann am 13. Januar.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal
"… und kein bisschen leise!"
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2015-09-17>
Am 28. September 2015 findet um 18:00 Uhr die 150ste Montags­demonstration statt. Seit dem 14. November 2011 protestieren jeden Montag hunderte Betroffene im Terminal gegen den raum­unverträg­lichen Flughafen­ausbau.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: 200. Montagsdemo - Gemeinsam zum Erfolg!
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-01-24>
Am 30. Januar 2017 findet im Terminal 1 die 200. Montags­demonstration am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
BBI : Vorabinformation zur 100. Montagsdemo
Pressemitteilung vom 01.05.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-05-01>
Am 19. Mai findet die 100. Montag­sdemonstration im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens statt.    Mehr»
250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal
Von: @cf <2018-06-01>
Am 11. Juni 2018 findet die 250. Montagsdemo des BBI am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
BBI zur 250. Montagsdemo - Ruhe jetzt!
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2018-06-04>
Das BBI lädt zur 250. Montagsdemonstration am 11. Juni 2018 im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens ein.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-12-06>
Die Montagsdemo am 8. Dezember steht im Zeichen des Tags der Menschenrechte. Fluglärm verletzt das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit   Mehr»
Mainz: "Verstärkt Flagge zeigen bei Montags-Demo im Terminal 1 des Flughafens!"
Pressemitteilung vom 13.01.2012
Von: @Stadt Mainz <2012-01-13>
Umweltdezernentin Katrin Eder, das Bündnis der Bürgerinitiativen als auch die Kirchen rufen zur weiteren Teilnahme an den Montags-Demonstrationen im Flughafen auf.   Mehr»
Montagsdemo - die fünfte
Von: @cf <2011-12-12>
Am 12. Dezember fand die 5. Montagsdemo im Terminal statt, wieder mit deutlich mehr Teilnehmern als zuvor. Am 19.12. letzte Demo in diesem Jahr!   Mehr»
Stadt Mainz ruft zur Teilnahme an 200. Montagsdemo auf
Von: @Stadt Mainz <2017-01-27>
OB Michael Ebling und Umweltdezernentin Katrin Eder sehen in der 200. Demonstration gegen Fluglärm ein starkes demokratisches Zeichen bürgerschaftlichen Engagements und ein Zeichen der Unzufriedenheit.   Mehr»
Oberbürgermeister zur 200. Montagsdemo: Es muss leiser werden!
Von: @Stadt Frankfurt, Stadt Mainz, Stadt Offenbach <2017-01-27>
Im Rahmen der 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen soll ein gemeinsamer Appell der drei Oberbürger­meister Peter Feldmann (Frankfurt am Main), Horst Schneider (Offenbach) und Michael Ebling (Mainz) verlesen werden.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Frankfurter CDU will Fakten nicht wahrhaben
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-02-02>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert die Frankfurter CDU. Diese hatte OB Feldmann vorgeworfen, seine "einseitigen Äußerungen" bei der 200. Montagsdemo schadeten dem Flughafen.   Mehr»
Mainz: OB Michael Ebling besucht Montags-Demo am Flughafen Frankfurt
Pressemitteilung vom 10.08.2018
Von: @Stadt Mainz <2018-08-10>
Der Mainzer Oberbürger­meister wird am kommenden Montag die Demonstration am Flughafen Frankfurt besuchen, um die Initiativen bei ihrem Protest vor Ort zu unterstützen.   Mehr»
Widerstand gegen Flughafenausbau - im Wald und auf der Straße
Von: @cf <2011-07-04>
Der Wald ist gerodet, die umstrittene neue Landebahn ist so gut wie fertig. Trotzdem gibt es noch Widerstand und Protest "im Wald und auf der Straße". [abgeschlossen 03.07.2011]   Mehr»
Bürgerinitiativen demonstrierten für ein besseres Fluglärmgesetz
Bericht von der Demo aus Bonn
Von: @cf <2004-09-14>
Am Montag, den 13.9.2004 demonstrierten Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland vor dem Umweltministerium in Bonn für ein besseres Fluglärmgesetz. Auch das Bündnis der Bürgerinitiativen war dabei.   Mehr»
Dino - ja bitte, A380 - nein danke!
Protestaktion des Bündnisses der Bürgerinitiativen vor dem Senckenberg-Museum
Von: @cf <2004-10-10>
Das Bündnis der Bürgeriniatiaten demonstrierte heute vor dem Senckenberg-Museum gegen den Flughafenausbau und die im Bannwald geplante A380-Werft. Unter dem Motto "Super-Airbus trifft Super-Saurier" hat Fraport ein Stück Rumpf eines A380 vor dem Eingang aufgebaut.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.