FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Siehr sieht neue Verzögerungen beim Flughafenausbau:
Schallende Ohrfeige für Fraport (PM vom 08.11.2006)
Von: @Kreis Gross-Gerau <2006-11-08>
Auf ganzer Linie bestätigt sieht sich Landrat Enno Siehr, Sprecher der Aktion Zukunft Rhein Main, durch die jüngste Ankündigung des Hessischen Wirtschaftsministers, die Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau in überarbeiteter Form neu auszulegen und in 63 Kommunen eine neue Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen...

KREIS GROSS-GERAU - Auf ganzer Linie bestätigt sieht sich Landrat Enno Siehr, Sprecher der Aktion Zukunft Rhein Main, durch die jüngste Ankündigung des Hessischen Wirtschaftsministers, die Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau in überarbeiteter Form neu auszulegen und in 63 Kommunen eine neue Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen. Der Minister hatte seine Entscheidung auf die neuen Daten der aktuellen Luftverkehrsprognose gestützt, wohingegen Fraport in den eingereichten Planfeststellungsunterlagen von alten und zu niedrigen Zahlen ausgegangen war.

Siehr dazu: "Hier zeigt sich einmal mehr, wie fachlich schlecht Fraport bislang gearbeitet hat. Wir haben im Laufe des Anhörungsverfahrens, aber auch bereits davor, immer wieder darauf hingewiesen, dass die von dem Flughafenbetreiber angeführten Flugbewegungen entschieden zu niedrig angesetzt sind - und dass folglich auch die auf diesen Zahlen gründenden Angaben über die tatsächlichen Belastungen für Mensch und Umwelt keiner harten Überprüfung stand halten werden."

Nachdem sich Fraport bislang über diese Argumente hinweggesetzt habe, sei der Flughafenbetreiber jetzt eines Besseren belehrt worden. Zugleich sei die Seriosität der ZRM-Gutachter, von Fraport im Anhörungsverfahren immer wieder bestritten, in eindrucksvoller Weise bestätigt worden. Auf den Ausgang der neuen Öffentlichkeitsbeteiligung dürfe man gespannt sein.

Ein solches neues Verfahren mit einem neuen Erörterungstermin ist für den Landrat des Kreises Groß-Gerau auf jeden Fall unerlässlich. Keinesfalls dürften die vom Wirtschaftsminister monierten Zahlen im Schnelldurchgang korrigiert werden. "Die Region braucht Klarheit über die tatsächlichen Belastungen des Flughafenausbaus, und die Genehmigungsbehörde braucht sie auch, weil nur so eine vernünftige Abwägung möglich ist."

Siehr warnt Fraport vor diesem Hintergrund einmal mehr vor neuen Schnellschüssen: Die Vergangenheit habe gezeigt, dass der Flughafenbetreiber angesichts vorläufiger, unvollständiger und alter Zahlen bereits des öfteren zurückgepfiffen worden ist. Das sei auch jetzt wieder geschehen. Niemand anderer als Fraport selbst trage die Verantwortung dafür, dass der Zeitplan für den Flughafen-Ausbau durch mangelnde Vorbereitung und schlampiges Zahlenmaterial immer mehr ins Wanken gerate.

Themen hierzuAssciated topics:

Verzögerungen Kreis GG PMs Zukunft Rhein-Main (ZRM) Anzahl der Flugbewegungen (bei FRA)

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
PFV Landebahn: zweite Anhörung
Von: @cf
Zweite Runde beim Planfeststellungsverfahren zum geplanten Flughafenausbau: ab dem 23. März 2007 werden die Unterlagen erneut ausgelegt, es können wieder Einwendungen erhoben werden. Informationen zur "ergänzenden Öffentlichkeitsbeteiligung" hier    Mehr»
Rhiel: Ergänzende Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
Pressemitteilung vom 7.11.2006
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung (HMWVL) <2006-11-07>
Im Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens wird eine "ergänzende Öffentlichkeitsbeteiligung" durchgeführt    Mehr»
Ausbau des Frankfurter Flughafens:
BUND: Ein großartiger Erfolg der Ausbaugegner
Pressemitteilung: 18.11.2006
Von: @BUND Hessen <2006-11-08>
Für den BUND Hessen dokumentiert der Zwang zur erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung zum Flughafenausbau die handwerklich schlechte Planung der Fraport.   Mehr»
Verzögerungen
im Planungsprozess zum Flughafenausbau Frankfurt
Von: @PFV <2002-01-01>
   Mehr»
Verlauf der Planfeststellung (PFV) Flughafen Frankfurt
Welche Schritte sind für die Planfeststellung beim Flughafenausbau zu erwarten ?
Von: @PFV <2002-06-24>
   Mehr»
Kreis GG: Schutzlücke bei Fluglärm-Werten
Pressemitteilung vom 11.10.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-10-11>
Der Kreis Groß-Gerau fordert die Berücksichtigung der neuen Empfehlungen der WHO zu Grenzwerten für Fluglärm bei der Evaluierung des Fluglärmgesetzes.   Mehr»
Fluglärmschutz auch 2019 zentrales Thema für den Kreis:
Zu späte Nachtflüge nicht akzeptabel
Pressemitteilung des Kreis Groß-Gerau
Von: @Kreis Gross-Gerau <2019-01-03>
Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will ist skeptisch bezüglich der Verringerung der verspäteten Nachtflüge nach 23 Uhr.   Mehr»
Kreis GG: "Besserer Schutz vor Fluglärm dringend geboten"
Pressemitteilung vom 19.07.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-07-19>
Der Kreis Groß-Gerau fühlt sich durch den Fluglärmbericht 2017 des Umwelt­bundesamts bestätigt: die Menschen werden nicht ausreichend vor Fluglärm geschützt.   Mehr»
Kreis GG: Jobs bei Fraport - Landrat fordert Eingreifen der Politik
Pressemitteilung vom 03.08.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-08-03>
Der Kreise Groß-Gerau beklagt eine Abwärtsspirale bei den Jobs am Frankfurter Flughafen. Das Versprechen vom "Jobmotor" werde nicht eingehalten.   Mehr»
Kreis GG: Fluglärmschutz - die Zeit drängt
Pressemitteilung vom 16.08.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-08-16>
Landrat Will fragt in einem Brief an Umweltministerin Hendricks nach dem Zeitplan für de Evaluierung des Fluglärm­schutz­gesetzes und fordert eine Bearbeitung noch vor der Bundestags­wahl.   Mehr»
Kreis GG: Einladung "Wer schützt uns vor Fluglärm"
Pressemitteilung vom 30.08.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-08-30>
Auf einer Podiumsdiskussion der Initiative Zukunft Rhein-Main und der Stadt Wiesbaden am 31. August 2017 diskutieren Bunsdstagskandidaten Fragen rund um den Fluglärmschutz.   Mehr»
Kreis GG: "Ministerium muss einschreiten"
Pressemitteilung vom 16.10.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-10-16>
Landrat Will (Kreise Groß-Gerau) kritisiert nächtliche Landungen der Billigflieger und wendet sich entschieden gegen eine Aufweichung des Nachtflug­verbots.    Mehr»
Kreis GG: "Gegen Verlärmung ohne Grenzen"
Pressemitteilung vom 25.07.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-07-25>
Landrat Will (Kreis Groß-Gerau) kritisiert die hohe Zahl der verspäteten Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen: "Die wirtschaftliche Bedeutung ist kein Freibrief für Verlärmung ohne Grenzen."    Mehr»
Kreis GG: "Für Interessen der Region streiten"
Pressemitteilung vom 09.08.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-08-09>
Der Kreis Groß-Gerau ist enttäuscht über die Entscheidung des VGH Kassel, die Klage des Kreises wegen Terminal 3 abzulehnen.    Mehr»
Kreis GG: "Vorgaben passend gemacht"
Pressemitteilung vom 21.08.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-08-21>
Wenig überrascht und mit Kritik hat der Landrat des Kreises Groß-Gerau, Thomas Will auf die Erteilung der Baugenehmigung für Flugsteig G am Frankfurter Flughafen reagiert.   Mehr»
Kreis GG: "Probleme können Chance bieten"
Pressemitteilung vom 06.09.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-09-06>
­Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will unterstützt die Forderung von Lufthansa-Chef Spohr nach einer Wachstumsgrenze an Flughäfen. Spohr hatte eine solche Grenze wegen aktueller Probleme durch Kapazitäts­engpässe gefordert.    Mehr»
Kreis GG: "Fraport hat sich verzockt"
Pressemitteilung vom 02.10.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-10-02>
Der Kreis Groß-Gerau erneuert seine Forderung nach einem S-Bahn-Anschluss am Terminal 3.   Mehr»
Kreis GG: "Es muss leiser werden"
Pressemitteilung vom 09.11.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-11-09>
Landrat Will (Kreise Groß-Gerau) und Kreisbeigeordneter Astheimer sind mit der Lärmobergrenze am Frankfurter Flughafen nicht zufrieden. Sie wollen, dass es in der Region wirklich leiser wird.   Mehr»
Kreis Groß-Gerau fordert beim Fluglärmschutz "verbindliche Regeln"
Pressemitteilung vom 26.01.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-01-26>
Der Kreis Groß-Gerau wiederholt anlässlich der Vorstellung des zweiten "Maßnahmenpakets Aktiver Schallschutz" seine Forderung, dass es leiser werden muss.   Mehr»
Kreis Groß-Gerau: "Verfahren ist einzustellen"
Pressemitteilung vom 29.04.2005
Von: @Kreis Groß-Gerau <2005-05-01>
Der Kreis Groß-Gerau fordert in seiner Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren für den Ausbau des Frankfurter Flughafens, das Verfahren einzustellen. Bei seiner letzten Sitzung hat der Kreisausschuss die umfangreiche Stellungnahme beschlossen und zur weiteren parlamentarischen Beratung an den Kreistag weitergeleitet.   Mehr»
Kreis GG: A380 Halle wird nur halb so groß wie geplant:
Siehr: Umland wurde getäuscht
(PM 083/06 vom 16. März 2006)
Von: @Kreis Gross-Gerau <2006-03-16>
Umland wurde getäuscht:
Jetzt wurden mindestens 25 Hektar wertvollen Bannwalds voraussichtlich völlig umsonst geopfert, denn: "Für eine kleinere Halle, so wie sie Lufthansa jetzt bauen will, hätte es gleich mehrere alternative Standorte auf dem vorhandenen Flughafengelände gegeben!" meint Siehr.
   Mehr»
Kreis Groß-Gerau: Unfreundlicher Akt gegen Region
Verwaltungsgerichtshof gewährt Fristverlängerung (PM vom 16.12.2008)
Von: @Kreis Gross-Gerau <2009-01-21>
Als "unfreundlichen Akt gegen die Menschen in der Region" bezeichnete Landrat Enno Siehr den heutigen Beginn der Rodungsaktionen im Kelsterbacher Wald.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.