FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
BFU Eddersheim empört über HMWVL
Pressemitteilung vom 09.10.2011
Von: @Bürgerinitiative für Umweltschutz Eddersheim (BFU) <2011-10-10>
Die BFU Eddersheim ist empört, dass der HMWVL­-Staatssekretär die Forderung nach einem Wirksamkeitsnachweis für das Vogelschlag-Warnsystem für "überflüssig" hält.

Die BfU möchte Sie auf die Pressemitteilung des hessischen Wirtschaftsstaatssekretärs Saebisch vom 05.Oktober hinweisen. Wer die Inbetriebnahme verhindern will, bringe Anwohner um Entlastung (!). Die Eröffnung der Landebahn als humanistische Großtat. Wer die Eröffnung der Landebahn verhindern will, gefährdet die Umsetzung von Versprechungen, an die sich ohnehin weder Fraport noch hessische Landesregierung halten wollen. Die Demagogen des Lärms hängen dem Volk noch in letzter Minute das leere Versprechen des Nachtflugverbots vor das Maul, welches sie gleichzeitig mit einer Revision vor dem Bundesverwaltungsgerichts zu Fall bringen wollen.

Saebisch bezeichnet die 16 Einzelforderungen der Linksfraktion entweder als erfüllt oder als überflüssig. Eine der Forderungen war der wissenschaftliche Beleg der Wirksamkeit von Mivotherm. Ebenso wortkarg wie am 5.Oktober im Landtag äußerte sich Saebisch in seiner Pressemeldung zu Mivotherm: nämlich mit keinem Wort. Wir können also davon ausgehen, dass die hessische Landesregierung die gerichtliche Forderung, die Flugsicherheit der Landebahn-Nordwest in Hinblick auf das exorbitante Vogelschlagrisiko vor Eröffnung zu belegen, für überflüssig betrachtet und damit ignorieren möchte!

Die BfU Eddersheim hat dem HMWVL einen 12-Punkte Fragenkatalog zu Mivotherm übermittelt, welcher dem Ministerium seit dem 08.09.2011 vorliegt. Die gesetzliche Auskunftsfrist nach HUIG ist seit gestern, dem 8.Okt.2011 abgelaufen. Das Ministerium hat um Mivotherm herum eine "Mauer des Schweigens" errichtet. Herr Posch muss dafür schwerwiegende Gründe haben.

Wir lassen uns nicht von Leuten, welche Rheinhessen, Süd- und Mittelhessen ab dem 21.Oktober auf das Schafott führen wollen, auch noch rotzfrech verhöhnen! Diese Herren sind leider keine Volksvertreter, sondern willfährige Vollstrecker eines pathologischen Größenwahns.

Mit einem Zitat des österreichischen Naturforschers Viktor Schauberger, das heutzutage aktueller den je ist, möchten wir schliessen: "Der wirksamste Schutz der Natur ist die Hinfälligkeit des Menschen, seiner Werke und seiner Handlungen, deren Auswirkungen ihn früher oder später selbst vernichten müssen, weil ein Großteil seiner Handlungen allem Natursinn entgegengerichtet ist." (V.Schauberger (1933) in: Unsere sinnlose Arbeit).

Frank Wolf
Bürgerinitiative für Umweltschutz Eddersheim 1975 e.V.

Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.