FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
A380-Werft-Planungen
1. Ausbauabschnitt per Ausbau durch die Hintertür: Weitreichende Konsequenzen ergäben sich aus einem Flughafenausbau für das A380-Riesenflugzeug ?
Von: @PFV <2002-08-21>
Verharmlosende Ankündigung:
 
In ihrer Pressemitteilung vom 2002-06-13 (3 Tage nach Abgabe der "Landesplanerischen Beurteilung" des RP Darmstadt) hat die Fraport AG unter dem Titel "Anpassungsmaßnahmen für A380 erfordern eigenes Planfeststellungsverfahren" der Öffentlichkeit nähere Angaben zu den von ihr geplanten 1 Abschnitt der Ausbaumaßnahmen des Frankfurter Flughafens bekannt gegeben.
 
Weitreichende Auswirkungen:
 
Was mit dem verharmlosenden "Anpassungsmaßnahmen" umschrieben wird, würde im Endeffekt eine ganz erhebliche Ausweitung des Verkehrs und der Belastungen der Bevölkerung auf und um den Frankfurter Flughafen herum mit sich bringen. In einem ersten Ausbauabschnitt sollen anscheinend noch vor einem neuen "Terminal 3" und einer neuen Landebahn mit den dazu gehörenden weiteren Bauten bereits sehr schnell wesentliche Bereiche des Flughafens (bestehende Start- und Landebahnen, Vorfeld-Positionen, Wartungshallen, ...) in Angriff genommen werden. Möglicherweise sollen damit auch gleich "nebenbei" noch bereits errichtete Bauten, deren rechtlich gültige Genehmigung heftig umstritten ist, im Nachhinein "abgesegnet" werden.
 
Die wichtigsten Punkte zur 1.Ausbaustufe im Überblick:
  • Die rechtlich umstrittenen Ausbauten (Landebahnen, Terminal 2 sowie unzählige weitere Gebäude und Einrichtungen) des Frankfurter Flughafens der vergangenen Jahre, für die kein Planfeststellungsverfahren durchgeführt wurden, würden voraussichtlich ohne große Umstände und Überprüfungen im Nachhinein genehmigt. Durch diese Ausbauten wurde es jedoch erst möglich, die dem letzten Planfeststellungsverfahren zugrunde liegenden Kapazitäts-Annahmen des Flughafens sowie die Belastungen der Bevölkerung ganz erheblich zu überschreiten !
    => Alle Ausbauten seit der letzten Planfeststellung und ihre Folgen für die Komunen und ihre Bevölkerung müssen im kommenden Planfeststellungsverfahren überprüft werden. Ggf. notwendige Auflagen müssen erlassen werden ! Diese Überprüfungen und Auflagen müssen alle Kommunen im weiten Umkreis des Frankfurter Flughafens einbeziehen.
     
  • Der gewünschte Standort der Wartungshalle liegt nicht nur außerhalb des "Flughafenzauns" und würde damit einen Bruch der langjährigen politischen Versprechungen darstellen, sondern würde erhebliche Mengen des ohnehin zu knappen Waldes im Rhein-Main-Gebiet vernichten. Eine Verlegung der Okrifteler Straße verschlingt ebenfalls viel Wald. Dabei ist mit der direkten Rodung von ca. 20 ha Wald zu rechnen. Weit mehr Waldfläche würde jedoch noch teilweise erheblich geschädigt, weil ihm die bis zu 300m breiten Übergangszonen am Rand fehlten. Eine schwerwiegende Schädigung weiterer großer Waldflächen wäre die Folge.
    => Innerhalb des "Flughafenzauns" gibt es noch erhebliche Brachflächen oder freimachbare Flächen, deren Ausnutzung eine Überschreitung des Flughafenzauns vermeiden würde ! Auch ist nicht zu erkennen, warum eine neue Halle mit derart riesigen Ausmaßen neu erstellt werden muss.
     
  • Durch einen vollen A380-gerechten Ausbau des Frankfurter Flughafens würde seine derzeitige dominante Position zu Lasten der anderen deutschen Flughäfen noch weiter gestärkt. Die wirtschaftliche Monostruktur des Rhein-Main-Gebietes würde sich noch weiter verschlimmern. Die wirtschaftlichen Probleme anderer Flughäfen und ihres Umfeldes würden sich in der Regel verstärken. Die Wünsche der Fluggäste ausserhalb des Rhein-Main-Gebietes nach besseren Flugverbindungen und mehr Direktflügen würden noch mehr konterkariert.
     
  • Durch den Einsatz von A380-Riesenflugzeugen würde die Größe der anderen (Zubringer-) Flugzeuge ebenfalls anwachsen. Die Folge wäre eine erhebliche Mehrbelastung durch Lärm und Schadstoffe. Da nutzt es wenig, wenn der A380 nicht ganz so laut ist, wie z.B. ein Boeing 747-Jumbo ! Ebenfalls anwachsen würde der Zubringerverkehr am Boden: Mehr Lieferverkehr, mehr Personenverkehr => mehr Lärm und Schadstoffe in vielen Kommunen um den Flughafen herum !
     
  • Im Bereich der "Wartungshalle" sind erhebliche Freiflächen für Abstellpositionen geplant. Der aktuelle Engpass an Abfertigungspositionen am Frankfurter Flughafen könnte damit verringert und die Kapazität des Flughafens entsprechend erhöht werden.
    Durch diese großflächigen Betonierungen treten erhebliche Grundwasserversiegelungen ein.
     
  • Die für den Betrieb des A380 (Breite: 80m) notwendigen Verbreiterungen der Start- und Landebahnen verursachen ebenfalls erhebliche weitere Versiegelungen des Bodens.
     
  • Eine Wartungshalle mit den umgebenden Bereichen bringt Triebwerks-Probeläufe und viel lauten Zubringer-Rollverkehr durch Flugzeuge etc. mit sich. Die Belastung durch Bodenlärm wird insbesondere für Walldorf dadurch erheblich ansteigen. Verschlimmert wird diese Situation noch durch die meist vorherrschenden Winde aus westlichen Richtungen. Diese sorgen dafür, dass sich der vom Boden abgestrahlte Lärm bogenförmig (über Gebäude, Schallschutzwände und Wald hinweg) bewegt um dann fokussiert in Walldorf wieder am Boden aufzutreffen. Also ganz anders als z.B. bei der Schallschutzwand im Norden des Flughafens, bei der der Westwind eine nützliche "streuende" Wirkung entfaltet.
     
Kommunen, Umweltverbände und Bürgerinitiativen werden helfen:
 
Wegen der Komplexität der Materie wird es für viele Betroffene BürgerInnen schwierig sein, die Brisanz der Pläne und die Auswirkungen auf den persönlichen Lebenskreis zu erkennen. Daher werden u.A. Bürgerinitiativen aus dem Bündnis der Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau, Kommunen der Initiative Zukunft Rhein-Main und des BUND Hessen praktische Hilfe anbieten. Neben den Informationen auf diesen Seiten sollten Sie die Unterstüzung bei der Erstellung von Einwendungen auf www.profutura.net nutzen.
 
Themen hierzuAssciated topics:

PFV-Einwendungen Bannwald Bodenlärm (bei Flughäfen) Versiegelung von Bodenflächen Flughafen-Ausbau FRA A380 -Werft PFV FRA-Ausbau Wirtschaftliche Monostruktur(en) Zubringerverkehr A380 -Flugzeug Regionalentwicklung Rhein-Main Verfahrensfehler Mörfelden-Walldorf Öffentliche Auslegung der PFV-Unterlagen Vorfeld (an Flughäfen) Terminal 2 (in Frankfurt)

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Über 16.000 Einwendungen gegen geplante A380-Halle:
Deutliches Zeichen der Region
Pressemitteilung vom 05. August 2003
Von: @Kreis Groß-Gerau <2003-08-05>
   Mehr»
PFV-Einwendung - der richtige Inhalt
Wichtige Tipps für Ihre individuelle Einwendung
Von: @cf <2005-01-31>
Sie wollen eine individuelle Einwendung verfassen - was sollte darin vorkommen, damit die Einwendung gute Erfolgschancen hat? Allgemeine Tipps finden Sie hier.   Mehr»
PFV Landebahn: Beispiel-Einwendungen
Ideen und Muster für Ihre Einwendung im Planfeststellungsverfahren
Von: @cf <2005-02-06>
Sie suchen nach Anregungen für Ihre Einwendung? Verschiedene Muster-Einwendungen und Beispiele haben wir hier für Sie zusammengestellt.    Mehr»
FAQ Einwendung- Antworten auf häufig gestellte Fragen
Von: @cf <2005-02-15>
Immer noch Fragen zum Thema Einwendung? Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden.   Mehr»
Tausendfacher Einspruch gegen den Ausbau
Initiative "Zukunft Rhein-Main" übergibt Einwendungen gegen den Flughafenausbau
Von: @Zukunft Rhein-Main <2005-03-02>
Fast 62.000 Einwendungen gegen den geplanten Flughafenausbau übergeben die in der Initiative "Zukunft Rhein-Main" zusammengeschlossenen Kreise, Städte, Gemeinden und Bürgerinitiativen am heutigen 2. März an den Darmstädter Regierungspräsidenten Gerold Dieke. Die Initaitive sieht darin ein deutliches Zeichen: "Die Menschen rund um den Flughafen finden sich nicht mit dem geplanten Ausbau ab!"   Mehr»
Weit mehr als 100 000 Einwendungen gegen den Flughafenausbau
Aktion zur Übergabe der gesammelten Einwendungen beim RP war ein voller Erfolg
Von: @cf <2005-03-03>
Im Planfeststellungsverfahren zum Flughausbau wurden mehr als 100 000 Einwendungen erhoben. Allein 62000 davon wurden gestern im Rahmen einer bunten Protestaktion von der Initiative "Zukunft Rhein-Main" beim RP abgeliefert und zu einem riesigen Stapel aufgetürmt.   Mehr»
PFV Landebahn: 127 000 Einwendungen!
Erörterungstermin soll am 12. September in Offenbach beginnen
Von: @cf <2005-04-25>
Nach Aussage von Regierungspräsident Dieke wurden im aktuellen Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens 127 000 Einwendungen abgegeben.
   Mehr»
PFV Landebahn: Kurzeinwendung zur zweiten Anhörung
Ausdrucken, Ankreuzen, ein paar persönliche Angaben nachtragen und dann ab die Post !
Von: @cf <2007-04-15>
Für Einwender, die mit geringstem Aufwand eine wirksame Einwendung erstellen möchten, bietet die Initiative Zukunft Rhein-Main eine Kurzeinwendung zum Herunterladen und Ausdrucken an.   Mehr»
Einwendung erheben - wie mache ich das?
Welche Möglichkeiten gibt es, eine Einwendung im Planfeststellungsverfahren zu machen?
Von: @cf <2005-02-21>
Einwendung gegen den Flughafenausbau - aber wie? Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Einwendung zu machen, von "ganz schnell" bis "ganz ausführlich". Finden Sie hier, welche Art Einwendung für Sie die richtige ist, und wie es dann weiter geht.
Handeln Sie jetzt. Denn: Ohne Einspruch kein Anspruch!
   Mehr»
PFV-Einwendung - wichtige Einwendungsgründe
Bausteine für individuelle Einwendungen
Von: @cf <2005-01-22>
Viele Gründe sprechen gegen den geplanten Flughafenausbau. Wir haben eine Auswahl von möglichen Einwendungs-Gründen für Ihre individuelle Einwendung zusammengestellt - wählen Sie aus!   Mehr»
Sooo viel Einspruch! Foto-Impressionen von der Übergabeaktion beim RP
Zukunft Rhein-Main und Bürgerinitiativen lieferten mehr als 60000 Einwendungen auf einen Schlag an
Von: @PFV <2005-03-03>
So viel Einspruch hat Regierungspräsident Dieke noch nie erlebt. Über 60000 Einwendungen gegen den Flughafenausbau wurden am letzten Tag der Einwendungsfrist im Rahmen einer eindrucksvollen Protestaktion im Regierungspräsidium abgeladen. Hier der Bildbericht von der Aktion    Mehr»
Planfeststellungsverfahren zum Flughafenausbau hat begonnen
Wahren Sie Ihre Rechte und erheben Sie eine Einwendung gegen die Ausbau-Pläne!
Von: @cf <2005-02-07>
Die Endrunde im Kampf gegen den Flughafen-Ausbau hat begonnen: seit dem 17. Januar 2005 läuft das Anhörungsverfahren. Wahren Sie Ihre Rechte und erheben Sie eine Einwendung gegen die Ausbau-Pläne!   Mehr»
"Ortsübliche Bekanntmachung" zur Auslegung der PFV-Unterlagen
Muster
Von: @(Regierungspräsidium Darmstadt) <2005-01-07>
   Mehr»
PFV Landebahn: Der Erörterungstermin (Übersicht)
Von: @cf
Vom 12. 9.2005 bis zum 27.03.2006 lief der Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren zum geplanten Flughafenausbau in der Stadthalle Offenbach. Eine Übersicht über alle Themen zum Erörterungstermin und aktuelle Nachrichten finden Sie hier   Mehr»
PFV Landebahn: zweite Anhörung
Von: @cf
Zweite Runde beim Planfeststellungsverfahren zum geplanten Flughafenausbau: ab dem 23. März 2007 werden die Unterlagen erneut ausgelegt, es können wieder Einwendungen erhoben werden. Informationen zur "ergänzenden Öffentlichkeitsbeteiligung" hier    Mehr»
"Stoppt diesen Irrsinn" - Einwendung gegen Ausbau machen
Belastungen durch Ausbau noch größer als bisher angenommen
Von: @BBI+BUND+IAGL <2007-04-03>
BUND, Bürgerinitiativen und IAGL rufen die Bevölkerung zu Einwendungen gegen den Flughafenausbau auf   Mehr»
Verfahrensfehler
Wie können gemachte Fehler (bei den Ausbauplanungen zum Frankfurter Flughafen) hilfreich sein ?
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
Ausbaugegner erhalten Einsicht in Einwendungsdatenbank
VGH Kassel lehnt Klage der Fraport dagegen ab
Von: @cf <2007-04-14>
Ausbaugegner können nach dem Umweltinformationsgesetz Einsicht in die Einwendungsdatenbank CADEC erhalten. Der VGH Kassel hat eine Klage von Fraport dagegen abgewiesen.   Mehr»
PFV Landebahn: 23000 Einwendungen gegen Ausbau in der 2. Runde
Ministerium prüft, ob neuer Erörterungstermin erforderlich ist
Von: @cf <2007-05-30>
In der zweiten Runde des Anhörungsverfahrens sind etwa 23000 Einwendungen erhoben worden. Das Ministerium prüft nun, ob es einen weiteren Erörterungstermin dazu geben wird    Mehr»
Fraport gibt Argumente gegen Einwendungen immer noch nicht heraus
Revision gegen Entscheidung des VGH Kassel eingelegt
Von: @cf <2007-10-17>
Fraport hat gegen die Entscheidung des VGH Kassel, die sie verpflichtet, Einwendern Einsicht in die CADEC-Datenbank zu geben, Revision beim Bundesverwaltungsgericht eingelegt   Mehr»
GRÜNE fragen: Was hat Fraport zu verbergen?
Fraport geht gegen das Land Hessen in Revision (PM vom 17.10.2007)
Von: @Grüne im hessischen Landtag <2007-10-17>
Die Grünen fragen sich, was Fraport eigentlich zu verbergen hat, nachdem Fraport gegen die Entscheidung des VGH Kassel, die sie zur Herausgabe der Argumente gegen die Einwendungen verpflichtet hatte, in Revision gegangen ist   Mehr»
Eigentums-begründete PFV-Einwendungen
Würde sich für Sie eine "enteignungsgleicher Eingriff" durch einen Flughafenausbau ergeben ?
Von: @PFV <2002-05-26>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.