FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Fluglärm-Info im Internet: die "offiziellen" Daten bei Fraport
Infoservice Fluglärm liefert Lärmwerte, Karten und Statistiken
Von: @cf <2015-09-01>
Beim Fraport "Infoservice Fluglärm" findet man die "amtlichen" Fluglärm-­Daten, Statistiken zur Flugrouten-­Belegung und Betriebsrichtungs-Verteilung, eine Live-Darstellung der Lärm-Messwerte und eine interaktive Karte zur Anzeige aller relevanten Werte.

Beim Flughafenbetreiber Fraport gibt es eine spezielle Internet-Seite mit umfangreichen Informationen zum Thema Fluglärm und Flugbetrieb, die "Infothek Fluglärm und Schallschutz" (früher: Infoservice Fluglärm). Neueste Errungenschaft seit November 2013 ist hier eine interaktive Karte, FRAMap, auf der verschiedene Informationen zu Flugrouten, Flugbetrieb, Fluglärm und Schallschutzmaßnahmen dargestellt werden. Weiterhin findet man hier die "offiziellen" Fluglärm-Werte der Fraport-Messstationen, gemessen und berechnet nach den Vorschriften des Fluglärmgesetzes. Seit Anfang 2012 gibt es auch eine Applikation ("FRA.NoM"), die die Messwerte (Schallpegel) aller Fraport-Messstationen "live" im Internet darstellt. Weiterhin findet man summarische Statistiken über die Nutzung der Flugrouten und der Betriebsrichtungen, Flugroutenkarten, Ankündigungen von Vermessungsflügen und Bahnsperrungen, weitere Mitteilungen der Fraport und FAQs zu verschiedenen Themen. (Hinweis: Ein kleines Fenster mit FRAMap ist Teil der Infothek (direkt unter der Überschrift). Bei Darstellungsproblemen im Browser (vor allem IE11) siehe Tipps bei FRAMap im nächsten Abschnitt).

FRAMap

FRA Map ist eine Karte, auf der Informationen zu Flugrouten, Flugverfahren, Fluglärm, Lärmschutzbereichen und Maßnahmen (wie Schallschutzprogramm, Dacheindeckungsprogramm) interaktiv abgefragt werden können. Die Daten können dynamisch ausgewählt und damit ein- und ausgeblendet werden. Bei Eingabe einer bestimmten Adresse werden die Werte im Umfeld dieser Adresse angezeigt. Neben der Kartendarstellung lassen sich die Informationen auch auf ein Satellitenbild projizieren. Im Prinzip lassen sich hier alle Daten, die in anderen Abschnitten der Infothek als Tabellen vorhanden sind, grafisch einblenden. Aus der Karte heraus kann auch ein "Fluglärmsteckbrief" für eine konkrete Wohnadresse erzeugt und ausgedruckt werden (auch Direktaufruf mit http://www.fraport.de/fluglaerminfo möglich). Die Daten werden bei Bedarf um aktuelle Daten oder Maßnahmen ergänzt. Für eine schnelle Übersicht ein informatives und komfortables Tool, allerdings läuft es nicht immer stabil und reagiert manchmal anders, als man erwartet. Mit Internet Explorer 11 kann es Probleme geben (Seite wird nicht dargestellt) - versuchen Sie dann den Privat-Modus (Extras, InPrivate Browsen) und geben Sie dort framap.fraport.de ein. Wenn auch das nicht hilft, Firefox oder Chrome verwenden.

Fluglärm-Messungen

Fraport betreibt eine Fluglärm-Überwachungsanlage mit 28 festen Mess-Stationen. Die Stationen befinden an den Hauptflugrouten. Um Fluglärm sicher von anderem Lärm unterscheiden zu können, befinden sich die Stationen in der Regel nur relativ nahe am Flughafen (dort sind die Flugzeuge noch laut genug), und auch nicht mitten in der Stadt, sondern eher in ruhigen Randzonen. Wirklich gemessen werden nur Werte oberhalb einer Schwelle, meist 65 dB(A). Für leisere Überflüge werden Standardwerte angenommen, der Gesamtwert wird berechnet. Das hört sich nicht vertrauenderweckend an, liefert aber trotzdem ordentliche Ergebnisse (Näheres dazu hier). Wegen der Lage der Mess-Stationen sind die Werte aber nicht überall repräsentativ für die betroffenen Wohngebiete.

Fraport Noise Monitoring

FRA.NoM: Messwerte "live"

Seit Januar 2012 bietet Fraport eine "Live-Darstellung" der Fluglärm-Messwerte im Internet an, das Fraport Noise Monitoring" (FRA.NoM). Mit der Applikation kann man die Flugverläufe und die an den Fraport-Messstationen gemessenen Schallpegel nahe an der Realzeit (etwa 2 Stunden verzögert) im Internet verfolgen. Im Archivmodus lassen sich zurückliegende Zeiträume wie bei einem Video abspielen. Archivdaten sind allerdings erst mit etwa 4 Tagen Verzögerung verfügbar, weil die eindeutige Erkennung von Überflugereignissen durch Abgleich mit den Flugspuren Zeit erfordert. Dafür bekommt man dann aber die "amtlichen" Fraport-Messwerte.

FRA.NoM sieht im Prinzip aus wie das "Air Traffic Noise" System beim Umwelthaus ("Casper"). Anders ist beim Fraport-System, dass die Messwerte aller Stationen des Messnetzes gleichzeitig (in kleinen grünen Kreisen) dargestellt werden, was einen guten Überblick über den Lärmstatus ergibt. Dafür werden die Flugspuren durch die grünen Kreise etwas verdeckt, aber man kann den Weg des Flugzeugs trotzdem noch ordentlich erkennen - Lärm hat hier Priorität.

Der Erfassungsbereich ist sehr groß und geht weit über die Standorte der Messstationen hinaus - man sieht die Flugzeuge also über den Hunsrück oder das Kinzigtal kommen und kann verfolgen, wohin sie verschwinden. Daten über Flüge wie Ziel/Herkunft, Flugzeugtyp und Höhe können wie üblich durch Anklicken des Flugzeugsymbols angezeigt werden und erscheinen dann im Steuerungsbereich.

FRA.NoM ist optisch gefällig, einfach zu bedienen und läuft stabil - eine interessante Ergänzung der anderen Monitoring-Systeme. Allerdings sind die Daten (wie bei Casper) auch hier "flüchtig", sie können nur angeschaut, aber nicht ausgewertet werden.

Dauerschallpegel nach Fluglärmgesetz

Fraport Fluglärmdaten: Dauerschallpegel

Im Internet abrufbar ist unter dem Menüpunkt Fluglärmmessung für jeden Monat eine Grafik mit dem Dauerschallpegel (LEQ3) Tag (6-22 Uhr) und dem Dauerschallpegel Nacht (22-6 Uhr) für jede der 28 Stationen. Auf der Starteite der Fluglärmmessung findet man die amtlich vorgeschriebenen Dauerschallpegel für die 6 verkehrsreichsten Monate des Jahres, für einige Messpunkte. Zur Ansicht der Messdaten pro Monat muss man zuerst einen Monat aussuchen. In den dann erscheinenden Diagrammen werden die Namen der Mess-Stationen und die konkreten Zahlenwerte eingeblendet, wenn man den Mauszeiger über die entsprechende Stelle des Bildes bewegt. Die Werte für einzelne Stationen schwanken von Monat zu Monat, für manche Stationen sehr stark. Das liegt an der unterschiedlichen Nutzung der Betriebrichtungen in den verschiedenen Monaten.

Neben den Dauerschallpegeln findet man eine weitere Grafik, die die Zahl der Fluglärmereignisse mit Spitzenpegeln über 70 dB(A) anzeigt (sog. NAT70-Wert), getrennt für Tag und Nacht, ebenfalls für jede Station. Die Diagramme erscheinen mit etwa 2 Monaten Verzögerung und sind zur Zeit für etwa 18 Monate verfügbar.

Betriebs-Statistiken

Für alle, die nicht in der Nähe einer Fraport Mess-Station wohnen, sind die Statistiken über die Nutzung der Flugrouten und der Betriebsrichtungen von Interesse. Die Statistiken werden für jeweils einen Monat summiert. Zur Ansicht der Daten muss man einen Monat aus der Liste auswählen.

Die Statistik der Betriebsrichtungsverteilung gibt für jeden Tag in einer Grafik an, wieviele Starts und Landungen in jeder Betriebsrichtung (07: Ost, 25: West, 18: Startbahn West) abgewickelt worden sind. Die Zahlen zur Grafik sind tageweise als Tabelle hinterlegt.

Beispiel Flugrouten-Belegung

Die Statistik der Flugroutenbelegung gibt für jede Flugroute die Anzahl der Flüge im gewählten Monat (getrennt nach Tag und Nacht) an. Dazu gibt es Angaben zur Nutzungsdauer der Betriebsrichtungen Ost und West, ebenfalls getrennt nach Tag und Nacht. Mit etwas Mühe kann man aus diesen Daten die mittlere Zahl von Flügen an Tagen oder -Stunden mit Flugbetrieb auf einer bestimmten Route ausrechnen und so zu einer Beschreibung der tatsächlichen Situation an Betriebstagen kommen. Dies ist immerhin schon mal ein bescheidener Anfang der detaillierten Flugzahl-Statistik, die man eigentlich gerne hätte.

Die Statistiken erscheinen mit etwa 2 Monaten Verzögerung und werden für ein Jahr vorgehalten. Die grafische Darstellung sieht hübsch aus, hat aber einen Nachteil: man kann sie nur ansehen, aber (im Gegensatz zu einer Tabelle mit Werten) nicht auswerten.

Flugrouten

Karten mit den aktuellen Flugrouten findet man hier als PDF-Datei:

Und sonst noch ...

Auf der Startseite der Infothek Fluglärm findet man noch noch einige aktuelle Informationen zum Betrieb, wie Wetter und Betriebsrichtung, Ankündigung von Vermessungsflügen und Bahnsperrungen und aktuelle Mitteilungen der Fraport. Auch zu den Informationen zum Schallschutzprogramm bzw. zum Dachsicherungsprogramm kommt man hier. Ein Kapitel "Fragen und Antworten (FAQ)", gibt Antworten auf einige häufige Fragen. Die Antworten sind recht verständlich, in einigen Punkten wird es aber andere Meinungen geben. Wer Fraport-Aktien besitzen sollte, findet den aktuellen Kurs jetzt HIER.

Den halbjährlichen gedruckten Fluglärm-Report gibt es seit 2007 nicht mehr. Auch die historischen Ausgaben sind bei Fraport nicht mehr verfügbar, man findet sie noch im Archiv des DFLD unter Fluglärm-reports. Im Dezember 2013 wurde erstmalig ein neuer Lärmschutzbericht vorgestellt.

Themen hierzuAssciated topics:

Fluglärm Fluglärm-Überwachung Fraport AG Lärm-Messungen

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
UBA: Gutachten unterstreicht - Fluglärm belastet die Menschen
Pressemitteilung vom 10.12.2004
Von: @Umweltbundesamt <2004-12-10>
   Mehr»
Menschen in Südhessen leiden besonders stark unter Fluglärm
Repräsentative Umfrage zur Lärmbelästigung in Hessen vorgestellt
<2005-01-06>
In Südhessen fühlt sich sich jeder Dritte erheblich von Fluglärm gestört. 18 Prozent sind sogar stark oder sehr stark belästigt. Das ergab eine neue repräsentative Umfrage zur Lärmbelästigung in Hessen.   Mehr»
Bundeskabinett verabschiedet Entwurf für neues Fluglärmgesetz
Leider ist es nun wieder ein "Gesetz zum Schutz des Fluglärms" geworden
Von: @cf <2005-05-05>
Das Bundeskabinett hat die Novelle zum Fluglärmgesetz beschlossen. Gegenüber dem ursprünglichen Entwurf des Umweltministeriums wurden deutliche Abstriche zu Lasten der Fluglärmbetroffenen vorgenommen, die besonders für die Ausbaupläne in Frankfurt relevant sind.   Mehr»
Erörterungstermin: Bericht vom 02.12.2005
Viel Lärm in Mainz, zu wenig in Eddersheim - löscht Fraport hier laute Messwerte?
Von: @cf <2005-12-01>
   Mehr»
Lärmschützer verzichten auf Forderung nach 100/100-Regel
... aber ist ein Kompromiss bei der Fluglärmberechnung wirklich akzeptabel?
Von: @-<[ @ufgeflogen ]>- <2006-06-26>
   Mehr»
Bundestag beschließt neues Fluglärmgesetz
Die Flughäfen sind zufrieden - die Betroffenen nicht
Von: @cf <2006-12-15>
Der Bundestag hat am 14.12.2006 das neue Fluglärmgesetz beschlossen. Doch das Ziel, den Schutz der Betroffenen vor Fluglärm deutlich zu verbessern, wurde verfehlt   Mehr»
DFLD weist Weg in die Zukunft des Fluglärmmonitorings
Erstmals Verknüpfung von Flugspuren und Fluglärm (PM vom 27.11.2006)
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2006-11-27>
Der DFLD setzt neue Standards beim Fluglärm-Monitoring: jetzt sind erstmals Verknüpfung von Flugspuren mit gemessenen Lärmwerten möglich.    Mehr»
Mainz unterstützt neue Initiativen gegen Fluglärm
Pressemitteilung vom 21.11.2008
Von: @Stadt Mainz <2008-11-22>
Die neue Initiative der Gesellschaft für humane Luftfahrt e.V. zur Fluglärmminderung findet die Unterstützung von Oberbürgermeister Jens Beutel.   Mehr»
ZRM: "Fraport hat Lärmschutzzonen falsch berechnet !!"
Auswirkungen des drohenden Ausbaus weiter unklar (PM vom 08.05.2009)
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2009-05-08>
Die Initiative "Zukunft Rhein-Main" findet es skandalös, dass Fraport wenige Wochen vor den Gerichtsverfahren immer noch keine belastbaren Berechnungen der Fluglärmzonen für den geplanten Ausbau vorlegen kann.   Mehr»
Nachts muss Ruhe sein - Wehren Sie sich gegen die geplante Änderung des § 29 b LuftVG!
Von: @Initiative Zukunft Rhein Main <2010-06-30>
Die Bundesregierung plant eine Änderung des Luftverkehrsgesetzes, mit der der Schutz vor nächtlichem Fluglärm aufgeweicht würde. Helfen Sie mit, das zu verhindern - protestieren Sie bei Ihren Bundestagsabgeordneten!    Mehr»
Maßnahmenpaket "Aktiver Schallschutz"
Von: @cf <2010-08-01>
Das FFR hat ein Paket mit 7 Maßnahmen zum aktiven Schallschutz am Frankfurter Flughafen beschlossen, die hier erläutert werden.   Mehr»
EUGH: Grundrechte rechtfertigen Maßnahmen zum Lärmschutz an Flughäfen
Pressemitteilung des Gerichts der Europäischen Union vom 17.02.2011
Von: @Gerichtshof der Europäischen Union <2011-02-17>
Nach Ansicht des General­anwalts Cruz Villalón können die Mitglied­staaten Maß­nahmen ergreifen, um in städtischen Gebieten in der Nähe von Flug­häfen das Über­schreiten von Grenz­werten für den Lärm­pegel am Boden zu ahnden.   Mehr»
Fluglärm-Info im Internet
Wo finden Sie Informationen zur aktuellen Fluglärmbelastung um den Flughafen Frankfurt?
Von: @cf <2015-07-01>
Wer sich über den Fluglärm im Rhein-Main-Gebiet informieren will, findet inzwischen eine gute Auswahl an Informationen im Internet. Wir sagen Ihnen, wo Sie was finden   Mehr»
Erörterungstermin: Bericht vom 05.12.2005
Lärmschutz für Kinder, Lärm in Flörsheim und im Main-Kinzig-Kreis
Von: @cf <2005-12-05>
   Mehr»
Übersicht über die Fluglärm-Belastung im Rhein-Main-Gebiet.
Wie störend würde der Fluglärm für die Menschen in den verschiedenen Orten werden ?
Von: @VBe <2005-02-14>
Wie stark würde die Belastung durch Fluglärm für die Menschen werden ?
Eine Übersichtskarte soll einen Eindruck von der drohenden Belastung nach einem Flughafenausbau geben.
   Mehr»
Fluglärm 2012-2020
Fach-Symposium des Rhein-Main-Instituts
<2012-09-18>
Die Frage der Lärmentwicklung ist für die Region von großer Bedeutung. Die Weichen für den Fluglärm in den Jahren 2012 – 2020 werden jetzt gestellt!   Mehr»
Der Streit um den Fluglärm
Von: @cf <2019-01-12>
Durch den Flug­hafen­aus­bau nimmt der Flug­lärm in der Region zu und wird neu verteilt - das birgt politi­schen Zünd­stoff. Wir verfol­gen die Ent­wick­lung hier fort­laufend. [aktu­alisiert 12.01.2019 ]   Mehr»
Fluglärm nimmt zu - Mietminderung?
Von: @Joachim Geburtig <2002-05-14>
   Mehr»
Deutscher Fluglärmdienst geht bundesweit in Betrieb
Erstmalig wird bundesweit ein kostenloser Service angeboten, an dem sich jeder Bürger, jede Bürgerinitiative und jede Kommune beteiligen kann.
Von: @(DFLD) <2002-08-22>
   Mehr»
Klares Nein für Jühes "gerechte Lärmverteilung"
Pressemitteilung BI Hofheim vom 20.10.2003
Von: @BI Hofheim <2003-10-20>
   Mehr»
Fluglärm schädigt Kinder - Kinder sind Hauptopfer des Fluglärms
Infos zur Wirkung von Fluglärm auf Kinder und ihre Entwicklung
<2000-08-15>
   Mehr»
Fagen und Antworten zu "SOLTA-VADIM"
Der Versuch einer Einführung in die SOLTA-VADIM -Problematik ...
Von: @VBe <2000-11-20>
   Mehr»
Der Lärmminderungsplan als Instrument einer nachhaltigen Gebietsentwicklung
1. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-08-16>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.