FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Frankfurt Airport City - Chance oder Risiko für die Rhein-Main Region?
Gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SRL am 22.4.2008
Von: @RMI - KAG - SRL <2008-04-22>
Was bedeutet das Projekt "Frankfurt Airport City" für die Region? Eine gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SLR am 22.4.2008 nahm Chancen und Risiken der Entwicklung in den Blick.

Presseerklärung der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Flughafen Frankfurt/Main, des Rhein-Main-Instituts und der Regionalgruppe der Stadt-, Regional- und Landesplanung zur Fachtagung "Frankfurt Airport City" am Dienstag, den 22.April im Rathaus Offenbach

Die Frankfurt Airport City, wie sie z.Zt. entwickelt wird, ist ein für unsere Region so bedeutsames Projekt, dass es verwundert, wie wenig davon in der Öffentlichkeit Notiz genommen wird. Obwohl es schon sehr weit gediehen ist, wird erstaunlicherweise auch in der Fachöffentlichkeit unter Stadt- und Regionalplanern kaum darüber gesprochen. Dies war Anlass für die Veranstalter, die mit dieser Entwicklung verbundenen Chancen, bzw. Risiken näher in den Blick zu nehmen.

Nachdem Prof. Wolfgang Christ von der Bauhaus Universität Weimar die Entstehung solcher "Airport Cities" und das damit verbundene Entwicklungs- und Konfliktpotential als internationale Erscheinung aufgezeigt hatte, gab die Darmstädter Stadtplanerin Irmgard Lehn einen Überblick über die historische Entwicklung der Flächen und Nutzungen und die anstehenden Projekte am Frankfurter Flughafen. Herr Mai vom Vorstand der Fraport AG unterstrich erwartungsgemäß die Chancen von Frankfurt Airport City für die Region im Zuwachs von Arbeitskräften und Gewerbesteuer und sieht den Standort im internationalen Vergleich gut aufgestellt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde diese Entwicklung einer kritischen Betrachtung unterzogen. Prof. Klaus Brake, TU Berlin mahnte an, dass sich die "Flughafen Area", neben Frankfurt einer der beiden wichtigsten Pole der Region, auf seine Kernkompetenz, den Luftverkehr und die damit verbundenen Nutzungen konzentrieren solle. Auch gäbe es einen Nachholbedarf an Aufenthalts- und Orientierungsqualität, insbesondere im Transitbereich. Keinesfalls sollten am Flughafen Nutzungsaktivitäten gebunden werden, die anderswo in der Region mindestens ebenso gut untergebracht werden könnten. Die Zukunft gehöre der wissensbasierten Ökonomie. Die würde sich nur in urbanen Milieus entwickeln, die ausschließlich in den Zentren der großen Städte der Region zu finden seien. Diese Sichtweise unterstrich Frank Albrecht, Präsident des Hessischen und Frankfurter Einzelhandelsverbands. Er warnte davor, dass hier Kaufkraft abgeschöpft werde, die zur Erhaltung der Attraktivität der benachbarten Innenstädte dort dringend gebraucht werde.

Mit den Defiziten in der Behandlung der Airport City in Planungsverfahren setzten sich Hermann Gaffga, Stadtentwicklung Offenbach und Ute Knippenberger, TU Karlsruhe auseinander. Die Airport City Frankfurt entwickele sich "naturwüchsig", von den Marktkräften vorangetrieben – eine Steuerung fände nicht statt. Hermann Gaffga wies in die Planungs- und Legitimationsdefizite detailliert an den Abläufen der diversen Planverfahren seit 1985 nach. Er regte eine kooperative Steuerung der Airport City Entwicklung durch die Kommunen und die Fraport ähnlich wie in Berlin-Brandenburg an. Frau Ute Knippenberger sieht die Ursache der Planungs- und Legitimationsdefizite einerseits am Fehlen des politischen Willens, sich angesichts des in der Region dominierenden Lärmproblems auch noch dieses Konfliktfeldes anzunehmen, zum anderen fehle es auch an angemessenen Planungsinstrumentarien, um diese Vorgänge besser zu steuern.

Aus kommunaler Sicht unterstrich Herbert Hunkel, erster Stadtrat von Neu-Isenburg die kritischen Aspekte zur bisherigen Planung und Entwicklung der Airport City Frankfurt. Die ohnehin durch Fluglärm geplagte Nachbarstadt sieht insbesondere die am Flughafen geplanten Einkaufsmärkte als Gefahr für die eigene Stadtentwicklung.

Die Diskussionsbeiträge der Tagungsteilnehmer bestätigten die Notwendigkeit, das Thema Airport City offensiv zu thematisieren. Die vom Luftverkehr initiierten wirtschaftlichen Triebkräfte, die durch die Privatisierung des Flughafenbetriebs (Fraport AG) zusätzlich verstärkt wurden, müssten zugunsten einer Stadt- und Regionalentwicklung so gesteuert werden, dass die Lebensfähigkeit der urbanen Zentren der Region nachhaltig gefestigt wird.

Die von der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft in Kooperation mit dem Rhein-Main-Institut und der Regionalgruppe der Stadt-, Regional- und Landesplanung veranstaltete Fachtagung wurde von Prof. Thießen, TU Chemnitz, moderiert.

Themen hierzuAssciated topics:

Frankfurt Airport City Städteplanung region development ?*? Regionalentwicklung Rhein-Main KAG Ffm Rhein-Main-Institut public events of the Rhein-Main-Institut Standortfaktoren Rhein-Main Pressemitteilungen des RMI scientific meeting, symposium

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
IGF: 100. Montagsdemonstration am 19. Mai 2014 im Terminal 1
Pressemitteilung vom 05.09.2013
Von: @Interessengemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms (IGF) <2014-05-08>
Die Interessen­gemeinschaft zur Bekämpfung des Flug­lärms (IGF) lädt zur 100. Montags­demonstration im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens ein, die am 19. Mai 2014 stattfindet.    Mehr»
Süd-BIs: Plan­feststellungs­beschluss aufheben!
Pressemitteilung vom 11.03.2014
Von: @IGF, Süd-BIs im Kreis Groß-Gerau <2014-03-11>
Die BIs aus aus Mörfelden-Walldorf, Groß-Gerau, Nauheim, Trebur, Rüsselsheim und die IGF diskutierten auf einem Treffen die aktuelle Lage und zukünftige Aktionen.   Mehr»
IGF: Lärmschutzzone bringt keine Entlastung für die Region
Pressemitteilung vom 28.09.2011
Von: @Interessengemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms (IGF) <2011-09-28>
Die gestern vorgestellte Lärm­schutz­verordnung zeigt nach Ansicht der IGF, dass die Landes­regierung keinerlei Interesse und Ideen für einen wirkvollen Fluglärmschutz in der Rhein-Main-Region hat.   Mehr»
Ziele der Initiative "Zukunft-Rhein-Main"
Was wir wollen - Die fünf Forderungen der Initiative "Zukunft Rhein-Main"
Unser Standpunkt: Ja zur Wirtschaftsregion Rhein-Main - Nein zum Flughafenausbau !
Von: @Zukunft Rhein-Main
   Mehr»
Presseerklärung vom 25. November 2003
Kaltluftentstehung, Luftreinhaltung und Naherholung gestärkt
Wie gelingt ein voller funktionaler Ausgleich von Beeinträchtigungen ?
Von: @RA Matthias Möller-Meinecke <2003-11-25>
Wie gelingt ein voller funktionaler Ausgleich von Beeinträchtigungen?
Das Bundesverwaltungsgericht und der Hessische Verwaltungsgerichtshof setzen den Willen der hessischen Regionalplanung zu einem sparsamen Ressourcenverbrauch in Regionalen Grünzügen konsequent um und fordern einen vollen funktionalen Ausgleich für Beeinträchtigungen der Kaltluftentstehung, der Luftreinhaltung und der Freiraumerholung in Regionalen Grünzügen. Die nur sehr begrenzte Verfügbarkeit von Kompensationsflächen beschränkt damit das Wachstum neuer Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsprojekte.
   Mehr»
Regionalversammlung Südhessen lehnt A380-Wartungshalle am geplanten Standort ab
Stellungnahme für das A380 Planfeststellungsverfahren beschlossen
Von: @cf <2003-09-28>
   Mehr»
ZRM: Ausbau des Frankfurter Flughafens ist >keine< "Aufgabe von nationalem Rang"
Pressemitteilung vom 18.05.2004
Von: @Zukunft Rhein-Main <2004-05-18>
Auf entschiedenen Widerspruch der Anrainerkommunen ist die Forderung von FRAPORT-Chef Wilhelm Bender gestoßen, den Ausbau des Frankfurter Flughafens zur "Aufgabe von nationalem Rang" zu erklären.   Mehr»
Rhein-Main hat Zukunft ohne Flughafenausbau!
Faltblatt vom VCD zum Ausdrucken
Von: @Verkehrsclub Deutschland (VCD) <2006-08-13>
Brauchen wir den Flughafenausbau in Frankfurt? Ein neues Papier vom VCD zu diesem Thema finden Sie hier zum Download   Mehr»
Frankfurt Airport City - Chance oder Risiko für die Region Rhein-Main?
<2008-03-31>
Fachtagung der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Flughafen Frankfurt/Main (KAG), der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) und des Rhein-Main-Instituts (RMI)   Mehr»
A380-Werft-Planungen
1. Ausbauabschnitt per Ausbau durch die Hintertür: Weitreichende Konsequenzen ergäben sich aus einem Flughafenausbau für das A380-Riesenflugzeug ?
Von: @PFV <2002-08-21>
   Mehr»
"Chancen der Region schnurzpiepegal"
Koch beschimpft Ausbaugegener
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-09-30>
   Mehr»
Wohlstand ohne Ausbau!?
Überlegungen zur Entwicklung der Region
Von: @VBe <2004-02-25>
   Mehr»
IHKs für Änderung des Landesentwicklungsplans
Pressemitteilung vom 20.09.2005
Von: @IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen <2005-09-20>
   Mehr»
ZRM: "In der Region muss es leiser werden !"
Pressemitteilung vom 13.12.2012
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2012-12-13>
Die Initiative Zukunft Rhein-Main ZRM will ein eigenes "Regionales Lärm­schutz­konzept" mit Mindest­anforde­rungen für einen verbind­lichen Lärm­schutz vorlegen.   Mehr»
Siehr: "Augen zu und durch!"
Pressemitteilung vom 19.11.2004
Von: @Kreis Groß-Gerau <2004-11-19>
Als "Schlag ins Gesicht einer ganzen Region" bezeichnete Landrat Enno Siehr die Mitteilung des Regierungspräsidiums Darmstadt vom 17. November, wonach für den Bau der A380 Wartungshalle im Bannwald am Frankfurter Flughafen eine Abweichung vom geltenden Regionalplan Südhessen genehmigt und in der diese Abweichung für sofort vollziehbar erklärt wird.   Mehr»
Flug & Trug
Kabarett gegen die totale Aeroplanierung der Rhein-Main-Region
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2001-05-02>
   Mehr»
Von der "Vorzugsvariante" zur "Atlanta-Variante"
Wie die Kapazität des Frankfurter Flughafens verdoppelt werden kann - mit einer Nordwest-Landebahn
Von: @VB <2001-05-05>
   Mehr»
Kirchentag: Forum Flughafen - Mobilität NICHT um jeden Preis
Resolution gegen Flughafenausbau beschlossen - massiver Protest gegen MP Koch
Von: @CF <2001-06-16>
   Mehr»
Kirchentag: Forum Flughafen - Mobilität NICHT um jeden Preis
Text der Resolution
Von: @(Kirchentag.de) <2001-06-18>
   Mehr»
Landebahn verhindert 10.000 Arbeitsplätze
Investitionen auf dem Caltex-Gelände gefährdet: Wird die Südbahn wieder Favorit ?
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2001-07-04>
   Mehr»
OVG Brandenburg erklärt die regionalplanerische Festlegung für den Flughafen Schönefeld für nichtig!
Sind die Festlegungen für den Ausbau des Frankfurter Flughafens auch nichtig?
Von: @(RAin Ursula Philipp-Gerlach) <2001-09-01>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.