FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
BBI: Kritik an Aussagen von Fraport zu Terminal 3 und Nachtflügen
2 Pressemitteilungen vom 06.12.2013 / 07.12.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-12-07>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert anlässlich der laufenden Koalitionsverhandlungen die Aussagen von Fraport zu einem "Nachtflugverbot light" und zum Terminal 3 (2 Pressemitteilungen)

Pressemitteilung Bündnis der Bürgerinitiativen vom 07.12.2013 (Thomas Scheffler)

"Nachflugverbot light" ist eine Mogelpackung

Fraport-Chef Dr. Stefan Schulte kennt seinen Flughafen nicht – oder?

Fraport-Chef Dr. Stefan Schulte zeigt bei den von den Koalitionären CDU und Grüne angestrebten Lärmpausen angeblich Gesprächsbereitschaft und lässt prüfen, was bei der Organisation des Landebetriebs möglich ist. Die Idee ist, die Landebahnen – also die Nordwest- und die südliche Parallelbahn – in den Nachtrandstunden (22 bis 23 und 5 bis 6 Uhr) wechselweise zu nutzen. Damit soll auf der jeweils nicht genutzten Bahn eine zusätzliche, also siebte Stunde Ruhe herrschen. Für dieses Vorhaben ist der Begriff „erweitertes Nachtflugverbot light“ geschaffen worden.

„Es ist wie immer: Wenn hochtrabende Begriffe verwendet werden, ist meist nichts dahinter.“ sagt Thomas Scheffler, Sprecher des BBI Bündnis der Bürgerinitiativen. Die Nordwestlandebahn ist zu kurz und für große Maschinen gesperrt. Eine abwechselnde ausschließliche Nutzung der Landebahnen ist also nur bedingt möglich, vollständige Ruhepausen sind somit ausgeschlossen. Ein Blick in den Planfeststellungsbeschluss 2007 genügt, um die fehlende Realisierbarkeit zu erkennen.

„Dr. Schulte will uns wohl eher eine Mogelpackung verkaufen, wenn er von einem erweiterten Nachtflugverbot light spricht.“ so Scheffler weiter. „Wir sind gespannt, ob die Koalitionäre CDU und Grüne dieses falsche Spiel durchschauen und dem Treiben ein Ende setzen. Das Bündnis der Bürgerinitiativen wird die Koalitionsverhandlungen weiterhin sehr kritisch begleiten.“


Pressemitteilung Bündnis der Bürgerinitiativen vom 06.12.2013 (Thomas Scheffler)

Fraport-Chef verhöhnt Koalitionäre CDU und GRÜNE

Gegen das Vergessen“ Schreiben der Bürgerinitiativen an Tarek Al-Wazir

Noch während CDU und Bündnis 90/Die Grünen über einen Koalitionsvertrag verhandeln und der Fraport AG die Entscheidung über den Bau des Terminals 3 überlassen wollen, verkündet Fraport-Chef Dr. Stefan Schulte, dass das Terminal 3 absolut notwendig sei. Gerne sagt er eine „ergebnisoffene“ Prüfung zu und verkündet auch gleich das Ergebnis: Baubeginn 2015, Fertigstellung 2021. „Mit seinen Äußerungen entlarvt Dr. Schulte, was eine solche Koalitionsvereinbarung wert ist, nämlich nicht einmal die Tinte und das Papier, um so etwas aufzuschreiben. Die künftigen Koalitionäre müssen die Äußerungen als Verhöhnung ihrer Verhandlungsbemühungen empfinden.“ so Thomas Scheffler, Sprecher des BBI Bündnis der Bürgerinitiativen. Mit freiwilligen, in das Belieben der Fraport AG gestellten Entscheidungen ist der monströse Flughafenausbau nicht zu stoppen.

Das Bündnis der Bürgerinitiativen hat diese Entwicklung zum Anlass genommen, Tarek Al-Wazir mit einem Schreiben unter der Überschrift „Gegen das Vergessen“ an seine Rede vom 20. März 2013 vor dem Hessischen Landtag zu erinnern. In seltener Klarheit bezeichnete er die Ausbaustrategie als gescheitert, forderte den Verzicht auf Terminal 3, Obergrenzen für Flugbewegungen und Lärm sowie ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr. Tarek Al-Wazir wörtlich: „Der Bau der Nordwestbahn war, ist und bleibt ein Fehler.“

„Werden diese richtigen Erkenntnisse jetzt über Bord geworfen, wo der Schalthebel der Macht in greifbarer Nähe ist?“ fragt sich Scheffler und ist sich sicher: „Wer die Grünen im Vertrauen auf diese Aussagen gewählt hat, darf nicht enttäuscht werden. Das Bündnis der Bürgerinitiativen wird die Koalitionsverhandlungen weiterhin sehr kritisch begleiten.“

Die Ziele des Bündnisses der Bürgerinitiativen:
  • Verhinderung des Ausbaus des Frankfurter Flughafens und anderer Flughäfen in der Region
  • Schaffung von nächtlicher Ruhe durch ein absolutes Nachtflugverbot von 22 - 6 Uhr
  • Schaffung von rechtlich einklagbaren Grenzen der Belastung für die Bürgerinnen und Bürger
  • Verursachergerechte Zuordnung von Kosten auf die Luftverkehrsindustrie; Stopp der Subventionen
  • Verringerung der Flugbewegungen auf maximal 380.000/Jahr und der bestehenden Belastungen durch Fluglärm, Luftverschmutzung und Bodenverbrauch durch Flugverkehr im Rhein-Main-Gebiet
  • Stilllegung der Landebahn Nordwest

Flughafenausbau - was passiert in der Politik?

Themen hierzuAssciated topics:

BBI-PMs Landes-Politik Hessen Hessische Landtagswahl Terminal 3 (FRA)

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Luftfahrt-Lobby und Regionales Dialogforum
Schreiben beweist: Der Dialog soll die Bürger ruhig stellen!
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2002-05-28>
   Mehr»
BBI: Argumente für die Rodung von Bannwald sind verflogen
Pressemitteilung vom 03.11.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2004-11-03>
   Mehr»
Lufthansa sorgt für ungedeckten Wechsel bei einem Flughafenausbau
Auch ein "Mini-Nachtflugverbot" soll nach (!) erfolgtem Ausbau juristisch gekippt werden !
>> Erstmals erkennt LH aktuelle Gesundheitsgefahren durch (ihren) Luftverkehr an !
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2002-08-23>
   Mehr»
Bürger zunehmend kritisch gegenüber Flughafenausbau
Bündnis der Bürgerinitiativen kommentiert Fraport-Studie "Zukunft des Frankfurter Flughafens"
Von: @(BBI) <2003-02-20>
   Mehr»
Fraport unglaubwürdig
Mit der A380-Werfthalle beginnt der Ausbau
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2003-01-30>
   Mehr»
BBI: Absturzrisiko bei Nordwest-Variante nicht hinnehmbar
Pressemitteilung vom 18.02.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-02-18>
   Mehr»
BBI: Falls Argumente noch gelten, darf die A380-Werft nicht gebaut werden
Pressemitteilung vom 07.03.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-03-07>
   Mehr»
BBI: Nicht ernst gemeint
Pressemitteilung vom 26.05.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-05-26>
   Mehr»
BBI: Brauchen wir noch Parlamente, wenn Behörden deren Beschlüsse aufheben?
Pressemitteilung zur Aufhebung des Sofortvollzugsbeschlusses der Regionalversammlung
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2004-11-19>
   Mehr»
Nachtflugverbot ist überfällig
Wann wird der Beschluss des Hessischen Landtags vom Mai 2000 endlich umgesetzt ?
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2003-01-27>
   Mehr»
Triebwerksbrand nach Start in Frankfurt!
Presseinfo des Bündnis der Bürgerinitiativen
<2000-08-14>
   Mehr»
PFV Landebahn: Fraport will die Bürger durch Zeitdruck ausschalten
Pressemitteilung vom 02.09.2003
Von: @BBI <2003-09-02>
   Mehr»
In hundert Ordnern wird das Problem beschönigt
Pressemitteilung vom 09.09.2003
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2003-09-09>
Der voreilige Start des Planfeststellungsverfahrens zeigt nach Meinung des Bündnis der Bürgerinitiativen auf, dass der Ausbau des Frankfurter Flughafens "brutalstmöglich" durchgezogen werden soll.   Mehr»
BBI: Koch will Regionalversammlung gleichschalten
Presseerklärung vom 30.09.2003
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2003-09-30>
   Mehr»
BBI: Justiz als Waffe gegen die Bürger?
Pressemitteilung vom 16.10.2003
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2003-10-17>
   Mehr»
Mehr Flughafen = mehr Risiko: Aktion am 9. 1. 2004
Pressemitteilung BBI vom 05.01.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-01-05>
   Mehr»
Anhörung zum PFV A380-Werft - Bürgerinitiativen rufen zur Teilnahme auf!
Pressemitteilung BBI vom 08.01.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-01-08>
   Mehr»
Verdrängtes Risiko: Fernbahnhof-Überbauung mit der NW-Landebahn unvereinbar
Pressemitteilung vom 14.09.2004
Von: @Zukunft Rhein-Main, BUND, Robin Wood, BBI <2004-09-14>
Das geplante Airrail-Center, das über dem Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen entstehen soll, wäre bei Bau einer Nordwestbahn in hohem Maße durch mögliche Abstürze gefährdet. Mit einer heute gestarteten Plakataktion soll auf dieses bisher verdrängte Risiko hingewiesen werden.   Mehr»
Bürgerinitiativen und BUND sammeln Unterschriften gegen Änderung des Landesentwicklungsplans
Pressemitteilung vom 22.07.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen, BUND <2005-07-22>
   Mehr»
BBI: "Fraport türkt Arbeitsplatzzahlen"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Die optimistischen Prognosen der Fraport zu neuen Arbeitsplätzen durch den Ausbau werden weit verfehlt, stellt das Bündnis der Bürger­initiativen fest.   Mehr»
BBI: "Wir wollen Taten sehen!"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Das Bündnis der Bürger­initiativen das begrüßt das Engagement des Frankfurter Ober­bürger­meisters Feldmann gegen den Fluglärm.   Mehr»
BBI: Lufthansa führt klammheimlich lauteres Abflugverfahren ein
Pressemitteilung vom 08.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-08>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht im weiteren Umfeld des Flughafens großes Potential für Lärmminderung, das genutzt werden sollte.   Mehr»
BBI begrüßt Vorschläge für besseren Lärmschutz bei der Flugführung
Pressemitteilung vom 07.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-07>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht im weiteren Umfeld des Flughafens großes Potential für Lärmminderung, das genutzt werden sollte.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.