FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Luftfahrt-Lobby und Regionales Dialogforum
Schreiben beweist: Der Dialog soll die Bürger ruhig stellen!
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2002-05-28>
Presseinformation des Bündnis der Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau

In einem Schreiben der ADL (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Luftfahrt-Unternehmen) an den Verkehrsausschuss des Bundestages vom 29.4. heisst es zum Thema Flughafenausbau Frankfurt unter anderem: "Der Regionale Dialog sorgt dafür, dass das Umfeld einigermassen ruhig bleibt."

Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht sich erneut in seiner Auffassung bestätigt, dass das Regionale Dialogforum von der Landesregierung und den Ausbaubefürwortern als eine reine Ruhigstellungs-Massnahme eingesetzt wird. Wie schon am 9.9.99 ein leitender Fraport-Mitarbeiter in kleinem Kreise zu der Vorgänger-Veranstaltung sagte: "Die Mediation ist geeignet, um viel Luft rauszunehmen“.

Es wird auch an diesem jüngsten Beispiel deutlich, in welch zynischer Weise von den Ausbaubetreibern das gesamte - eigentlich demokratisch gemeinte - Instrumentarium zur Konfliktbewältigung missbraucht wird. Der Sprecher des Bündnisses betont, dass "es eine konsequente Strategie der Ausbau-Lobbyisten ist, die Bevölkerung mit diesen und ähnlichen Massnahmen ruhig zu stellen und möglicherweise sogar für den Ausbau zu gewinnen."

In einem internen Papier zur Imagepflege der Lufthansa vom März 2001 heisst es dazu beispielsweise: "Die bisherige Lufthansa-Kommunikation basiert(e) sehr stark auf Infomationen und Sachargumenten. Der emotionale Faktor muss ggf. künftig stärker gewichtet werden (Faszination Fliegen)."

Das Schreiben der ADL an den Bundestag zeugt nach Aussagen des BI-Sprechers "von einer derartig herablassenden Oberlehrer-Attitüde der Absender gegenüber den Parlamentariern, dass man sich fragt, warum die sich so etwas bieten lassen." Da werden Noten für Wohlverhalten verteilt: "DFS hat...die Erwartungen erfüllt.". Die Kostenbelastung durch den Flugwetterdienst sei zu hoch: "Auch das muss geändert werden." Oder "Das Verhalten des Bundesgrenzschutzes...gibt immer wieder Anlass zur Kritik." Zur Situation Berlin Tegel: "Über ein starkes passives Lärmschutzprogramm muss das Wunschdenken in realistische Positionen verändert werden." "Sehr begrüsst" und "positiv beurteilt" werden alle Ausbauprojekte in Köln/Bonn, München oder Leipzig/Halle.

Es ist offensichtlich, wie hier das parlamentarische System umfunktioniert wird: Mächtige Interessengruppen erteilen den Parlamentariern und den Ausschüssen klare Aufträge und Zielvorgaben. "Merkt im Bundestag wirklich niemand, dass die Regierungsgeschäfte längst von anderer Seite gesteuert werden, oder will man es nicht bemerken?" fragt sich der BI-Sprecher.

Themen hierzuAssciated topics:

BDL Luftverkehr BBI-PMs „Mediations“-Verfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens Deutsche Lufthansa AG Deutscher Bundestag Lobbyismus

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
BBI: BDL hat nichts dazugelernt
Pressemitteilung vom 15.01.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-01-15>
Das BBI begrüßt ein nationales Luftverkehrskonzept, hat aber beim Inhalt ganz andere Vorstellungen als der Bundes­verband der deutschen Luft­verkehrs­wirtschaft.   Mehr»
Luftverkehrs­industrie stellt Entwurf für Luftverkehrs­konzept vor
Von: @cf <2014-01-16>
Die Luft­verkehrs­wirtschaft hat ihre Forderungen für ein nationales Luftverkehrs­konzept vorgestellt. Die Forderung nach Nacht­flügen sorgt für Unruhe (aktualisiert 17.01.14)   Mehr»
Luftverkehrsgesetz (LuftVG)
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
"Initiative Luftverkehr" beklagt Nachteile in Milliardenhöhe für deutsche Luftfahrt
Neuer Interessenverband stellt sich in Bundestagsausschuss vor
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-02-11>
   Mehr»
UBA: Dem Flugverkehr fehlen Impulse für den Umweltschutz
Pressemitteilung vom 14.05.2004
Von: @Umweltbundesamt (UBA) <2004-05-14>
   Mehr»
RMI fordert Analyse des Strukturwandels im Luftverkehr
Brief an Ministerpräsident Koch
Von: @Rhein-Main-Institut <2005-08-12>
Das Rhein-Main-Institut fordert Ministerpräsident Koch auf, einen Szenario-Prozess einzuleiten, der die Auswirkungen des Strukturwandels im Luftverkehr auf den Frankfurter Flughafen untersucht. Die Ausbau-Entscheidung dürfe nicht auf Grundlage überholter Prognosen getroffen werden.   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 22.09.2005
Der Gutachterstreit - ist die Luftverkehrsprognose der Fraport zu hoch?
Von: @cf <2005-09-22>
   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 23.09.2005
Ministerium lehnt Anträge auf Abbruch des Verfahrens ab
Von: @cf <2005-09-23>
   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 26.09.2005
Luftverkehrsprognose: viele Forderungen nach neuem Gutachten
Von: @cf <2005-09-26>
   Mehr»
BUND: Kapazitätsgutachter hat gelogen
(Pressemitteilung vom 05.12.2005)
Von: @BUND Hessen <2005-12-05>
Der Kapazitätsgutachter der Fraport hat das Regierungspräsidium Darmstadt im Erörterungstermin belogen. Der BUND legte am letzten Freitag im Erörterungstermin hierfür gleich zwei Belege vor.   Mehr»
Bundespräsident Horst Köhler fertigt Gesetz zur Neuregelung der Flugsicherung nicht aus
Pressemitteilung vom 24.10.2006
Von: @Bundespräsidialamt <2006-10-24>
Bundespräsident Horst Köhler wird das Gesetz zur Privatisierung der Flugsicherung wegen verfassungsrechtlicher Bedenken nicht unterschreiben   Mehr»
BUND: Neues Flughafenkonzept der Bundesregierung mangelhaft
Kapazitäten effizient nutzen statt Flughäfen ausbauen(PM 07.08.2008) (PM vom 19.06.2008)
Von: @BUND Hessen <2008-08-07>
Der BUND forderte heute die Bundesregierung und Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee auf, den Entwurf des Flughafenkonzepts dringend nachzubessern.    Mehr»
Bundeskabinett beschließt Regelungen zur Flugsicherung
Pressemitteilung BMVBS vom: 11. März 2009, Nr.: 44/09
Von: @Bundesverkehrsministerium <2009-03-12>
Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Luftraums das Grundgesetz und andere Luftverkehrsvorschriften geändert werden sollen. Die Flugsicherung wird nicht privatisiert.   Mehr»
"NGO-Luftverkehrskonzept" fordert verpflichtende Klima­abgabe.
Pressemitteilung vom 04.08.2015
Von: @BUND Hessen <2015-08-04>
Eine Allianz von NGOs (Nicht­regierungs­organisationen) hat ein alternatives Luftverkehrs­konzept vorgestellt, das zu einem zukunfts­fähigen und umwelt­verträg­lichen Luft­verkehr führen soll.   Mehr»
Umweltfolgen des Flugverkehrs werden nicht bezahlt
Neues Gutachten des UBA über externe Kosten des Flugverkehrs (PM vom 29.10.02)
Von: @Umweltbundesamt <2002-10-30>
   Mehr»
BUND: Ticona bringt Vorzugsvariante der Fraport zum Absturz
Pressemitteilung vom 30.01.2004
Von: @BUND <2004-01-30>
   Mehr»
China: Hochgeschwindigkeitszug statt Flugzeug
Von: @cf <2010-07-18>
Der zunehmende Einsatz von superschnellen Zügen zwischen den chinesischen Metropolen bringt die Fluggesellschaften in Bedrängnis   Mehr»
VCD: Grün rechnen reicht nicht aus!
Pressemitteilung vom 14.01.2013
Von: @Verkehrsclub Deutschland (VCD) <2013-01-14>
Der VCD kritisiert die neue Kampagne der Luftverkehrswirtschaft zur "Aufklärung” über Treibstoffverbrauch".   Mehr»
Luft­ver­kehrs­steu­er: Keine ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf Ar­beits­plätze
Von: @cf <2013-10-10>
Prof. Thiessen hat ein neues Gutachten zur Wirkung der Luftverkehrssteuer auf Wachstum und Arbeitsplätze veröffentlicht. Er sieht keine Beeinträchtigung durch die Steuer.   Mehr»
BBI: EU gibt ehrgeizige Klimaschutzziele im Luftverkehr auf
Pressemitteilung vom 04.02.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-02-04>
Das Bündnis der Bürger­initiativen ist dagegen, dass auf inter­nationalen Druck die Richtlinie zum Emissions­rechte­handel geändert werden.   Mehr»
Bundesverfassungsgericht verhandelt über Luftverkehrssteuer
Von: @Bundesverfassungsgericht <2014-05-07>
Das Bundes­verfassungs­gericht verhandelt am 20. Mai 2014 über die Klage des Landes Rheinland-Pfalz gegen die Luftverkehrs­steuer. Ergänzende Informationen des Gerichts und die Verhand­lungs­gliederung hier    Mehr»
BVG: Normenkontrollantrag gegen Luftverkehr­steuergesetz erfolglos
Von: @Bundesverfassungsgericht <2014-11-05>
Das Bundes­verfassungs­gericht hat entschieden, dass die Luftverkehrssteuer mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Weder das Gleichheitsgebot noch die Berufsfreiheit der Luftverkehrs­unternehmen und der Passagiere werden durch das Gesetz verletzt.   Mehr»
ZRM: "Flüge auf die Schiene!"
Pressemitteilung vom 16.12.2014
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2014-12-16>
Die Initiative Zukunft Rhein-Main sieht sich durch die neue Studie des BUND in ihrer Forderung bestätigt, Kurz­strecken­flüge auf die Schiene zu verlagern. Die Landes­regierung müsse jetzt handeln   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.