FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Flugverkehr: Bald jede Woche ein Unfall ?
Fluglotsen fordern eine drastische Verbesserung der Sicherheitsstandards
Von: @cf <2004-04-15>

"Wenn wir die heutigen Sicherheits-Standards im Luftverkehr beibehalten, haben wir im Jahr 2020 jede Woche einen Unfall." So fasste Wolfgang Philipp, Senior Director für Verkehrsmanagement bei der europäischen Luftsicherheitsbehörde Eurocontrol in Brüssel, die beunruhigenden Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag von Eurocontrol vor.

Der Luftverkehr werde in nächster Zeit stark zunehmen. Nach der Erfahrung von Fluglotsen und Versicherungsunternehmen steigt damit die Unfallwahrscheinlichkeit drastisch an. "Das Risiko steigt mit der dritten Potenz", sagte Philipp. "Doppelter Verkehr bedeutet achtfaches Risiko".

Die Diskussion um Sicherheit vor Terroranschlägen habe die Diskussion um die Flugsicherheit in den Huntergrund rücken lassen. "Wenn wir den heutigen Level halten wollen, müssen wir Systeme einführen, die nur die Sicherheit und nicht die Kapazität oder den Komfort erhöhen", meinte Philipp weiter.

Das Unglück von Überlingen, bei dem zwei Maschinen zusammenstießen und 71 Menschen ums Leben kamen, hat einige Defizite in der Flugsicherheit aufgezeigt. Zwar hatten beide Flugzeuge ein automatisches Kollisionswarnsystem. Da aber keine international eindeutigen regeln für den Umgang mit dem Kollisionswarnsystem existieren, wurden die Warnungen des Systems teils missachtet, teils fehlinterpretiert - mit den bekannten verheerenden Folgen. Dazu war die zuständige Flugsicherungsstelle personell unterbesetzt. Eine Kombination von menschlichem Versagen und technischen Problemen hatte zu den falschen Anweisungen des eines Fluglotsen an die Piloten der Flugzeuge geführt und das Unglück ausgelöst.

Auch am Boden stünde nicht alles zum besten. "Die Flughäfen werden immer unübersichtlicher, weil man an jeder Ecke anbaut", monierte Philipp. Die Studie ergab, dass nur zehn von 37 der größten Flughäfen Europas mehr als 70 Prozent eines Kataloges von Sicherheitsanforderungen erfüllten. 21 kamen auf 35 bis 70 Prozent, und sechs blieben sogar noch unter 35 Prozent. An vielen Airports würden die Verkehrsregeln der Internationalen Zivilluftfahrt- Organisation ICAO ein sicheres Management der Flugzeuge auf Roll- und Startbahnen nicht mehr gewährleisten. Auch dies birgt ein hohes Risiko, wie der schwerste Unfall der Zivilluftfahrt, die Kollision zweier Jumbos auf dem Flughafen von Teneriffa 1977, gezeigt hat.

Philipp forderte, für Kollisions-Warnsysteme müssten rasch weltweit einheitliche Regeln festgelegt werden.In den vielbeflogenen Korridoren über Mitteleuropa, wo in 17 Prozent der Fläche des Eurocontrol- Einflussbereichs 70 Prozent des Verkehrs stattfänden, müssten sowohl ACAS-Systeme als auch Höhenunterschreitungs- und Mittelfrist-Konfliktalarm-Systeme vorgeschrieben werden. Zudem müsse besser wissenschaftlich untersucht würden, welche Umstände zu menschlichem Versagen führten. Wenn Systeme immer undurchsichtiger würden, brauche man die Akzeptanz der Fluglotsen, damit sie sich nicht entmündigt fühlten.

Bei der erwarteten Zunahme des Verkehrs seien Zwischenfälle an europäischen Flughäfen "jeden zweiten, dritten Tag möglich", warnte Philipp. Deshalb sei es notwendig, dass man die Verfahren anpasst und "Staaten, die sich nicht daran halten, vor dem Europäischen Gerichtshof verklagen kann".

Themen hierzuAssciated topics:

risk air traffic security Kollisionen von Flugzeugen Absturz-Gefahr air traffic accident Deutsche Flugsicherung (DFS)

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Mehr Flughafen - mehr Risiko!
Die Risiko-Debatte beim geplanten Flughafenausbau. Informationen, Berichte, Kommentare
Von: @cf <2006-01-01>
Beim geplanten Ausbau des Flughafens steigt auch das Risiko für einen Flugzeugabsturz. Das Absturzrisiko ist heute einer der zentralen Themen beim geplanten Flughafenausbau   Mehr»
Risiko - was ist das ?
Was Laien und Experten unter dem Begriff Risiko verstehen
Von: @cf <2005-08-02>
Jeder kennt den Begriff "Risiko". Doch was verstehen Experten unter Risiko? Wie wird es berechnet? Welche Risiken gelten als akzeptabel? Was tut man gegen Risiken? Grundbegriffe, um die Risiko-Debatte besser zu verstehen   Mehr»
VGH Kassel weist Flugrouten-Klage der Ticona ab
Revision beim Bundesverwaltungsgericht wurde zugelassen
Von: @cf <2006-10-24>
Der VGH Kassel hat die Klage der Ticona gegen die über das Werk führende Abflugroute abgelehnt, aber Revision zugelassen. Die Landesregierung wertet das als weiteren Schritt zum Flughafenausbau   Mehr»
Störfall-Kommission der Bundesregierung prüft Ausbau-Varianten
Steht die Ticona der Nordwestbahn im Weg?
Von: @cf <2003-02-18>
   Mehr»
Lässt Ticona die Fraport abstürzen?
TÜV gegen Landebahn im Kelsterbacher Wald
Von: @BUND Hessen <2003-05-12>
   Mehr»
Ticona - Absturzgefahr für Landebahn Nordwest?
Gutachter: "Entweder eine neue Landebahn, oder Ticona. Beides zusammen geht nicht".
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-05-12>
   Mehr»
Störfall-Kommission kritisiert Fraport-Gutachten zum Ticona-Risiko
Welcher Gutachter hat nun recht?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-09-30>
   Mehr»
airdisaster.com
"Alles" über Flugzeugunfälle ...
Von: @VBe <2003-07-01>
   Mehr»
Zukünftig Überflüge über Chemiewerk Ticona stoppen!
BI Eddersheim stellt Eilantrag beim Luftfahrtbundesamt
Von: @cf <2003-11-12>
   Mehr»
Gutachten zum Ticona-Risiko beim Landtag vorgestellt
Wirtschaftsminister Rhiel hält Risiko für vertretbar
Von: @cf <2004-01-16>
   Mehr»
SFK: Ausbauvorhaben Nordwest und Chemiewerk Ticona nicht vereinbar
Pressemitteilung vom 30.01.2004
Von: @Störfall-Kommission <2004-01-30>
   Mehr»
SFK: geplante Landebahn Nordwest und Ticona nicht vereinbar
Pressemitteilung vom 18.02.2004
Von: @Störfall-Kommission (SFK) <2004-02-18>
   Mehr»
ZRM zum Votum der Störfall-Kommission: "Gute Entscheidung für die Menschen in der Region"
Pressemitteilung vom 18.02.2004
Von: @Zukunft Rhein-Main <2004-02-18>
   Mehr»
Standortauswahl für Flughafenausbau grob fehlerhaft
Enteignungsstrategie für Ticona verhindert Ausbau bis zum St. Nimmerleinstag
Droht Schließung des Flughafenbahnhofs?
Von: @RA Möller-Meinecke <2004-02-18>
   Mehr»
Störfall-Kommission ist gegen neue Landebahn neben Chemiewerk
Fraport und Ministerpräsident Koch halten an Ausbauplänen fest
Von: @cf <2004-02-18>

Die Störfall-Kommission hat entschieden: sie hält den Betrieb des Chemiewerks Ticona und das Ausbauvorhaben Landebahn Nordwest für unvereinbar. Ministerpräsident Koch und Fraport wollen trotzdem an ihren Plänen festhalten.
   Mehr»
Risikobewertung der Landebahn Nordwest
Kurzinfo zum Sachstand
Von: @JSt <2004-01-07>
   Mehr»
KAG: Risiko nicht akzeptabel - Ausbauplanungen stoppen!
Pressemitteilung vom 02.02.2004
Von: @KAG <2004-02-02>
   Mehr»
Brüssel prüft EU-Beschwerde der BfU-Eddersheim
Pressemitteilung vom 18.06.2004
Von: @BI für Umweltschutz Eddersheim <2004-06-18>
   Mehr»
Ticona: Absturzrisiko auch heute schon zu hoch
Neues Gutachten fordert die Verlegung der Flugroute
Von: @cf <2004-09-10>
Die Kurzfassung eines neuen Gutachtens, bei dem das Risiko durch aktuelle Überflüge des Chemiewerks Ticona untersucht wird, liegt beim RP vor: das Risiko ist ähnlich wie bei der geplanten Nordwestbahn. Der Gutachter schlägt die Verlegung der Flugroute vor - die Landesregierung will nicht !   Mehr»
Störfall-Kommission: "Risiko hart an der Grenze des Zulässigen"
Endgültige Beurteilung wird Ende Januar beraten
Von: @cf <2004-01-21>
   Mehr»
Regierungspräsidium verlangt von Ticona Sicherheitsmaßnahmen gegen Flugzeugabsturz
Will man das Problem "Risiko Ticona" so aus der Welt schaffen?
Von: @cf <2005-07-15>
Das Regierungspräsidium verlangt offenbar von Ticona weitreichende Sicherheitsmaßnahmen, um die Folgen eines möglichen Flugzeugabsturzes auf das Werk im aktuellen Flugbetrieb zu mindern. Die einfachste Maßnahme zur Erhöhung der Sicherheit, die Verlegung der gefährdenden Flugroute, will offenbar keiner - sie würde den Ausbau gefährden.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.