FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
BBI: Im Mai fast 140 Starts nach 23 Uhr!
Pressemitteilung vom 01.06.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-06-01>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen fordert, die Zahl der Ausnahmegenehmigungen zu reduzieren und nicht mehr Flüge zu planen, als zuverlässig bis 23 Uhr abgewickelt werden können.

Bürgerinitiativen fordern sofortige Beschränkung der Flugbewegungszahl
[Pressemitteilung vom 01.06.2012]

Der Planfeststellungsbeschluss lässt verspätete Starts nach 23 Uhr mit Erlaubnis zu. "Die Erlaubnis darf nur erteilt werden, wenn die Verspätung auf Gründen beruht, die außerhalb des Einflussbereiches des jeweiligen Luftverkehrsunternehmens liegen." Unter Nutzung dieser Regel wurden im Mai 138 verspätete Starts zugelassen.

Am 11.5 behinderte ein Gewitter bis etwa 20:45 die Abfertigung, am 19.5. bis etwa 22 Uhr.

In den letzten Tagen herrschte meist Schönwetter, an mehreren Tagen mit einer mäßigen Brise aus Norden (ca. Windstärke 4). Die Startbahn West wurde daher nur eingeschränkt genutzt. Für den 31.5. wurden vom HMWVL als Grund eine Gewitterwarnung und ein Ausfall des Gepäckidentifikationssystems genannt, beides um die Mittagszeit.

Am 11.5. erfolgten Starts bis Mitternacht. Aus den Flugspuraufzeichnungen kann man schließen, dass die Fluggesellschaften auch nach dem Gewitter die Abflüge verzögert haben, um möglichst viele verspätete Umsteiger mitzunehmen – Warten auf verspätete Anschlussreisende liegt jedoch im Einflussbereich der Fluggesellschaften. Dagegen kann man ein Gewitter am späten Abend – wie am 19.5. - gerade noch als rechtfertigenden Verspätungsgrund akzeptieren. Aber nicht für über 80 Nachtstarts und 49 Starts nach 23 Uhr, durch die die Nacht zum Tage wurde.

Vor Eröffnung der Nordbahn war bei Sperrung der Startbahn West die Startkapazität gleich der Landekapazität, es gab keine größeren Verzögerungen. Jetzt liegt die Startkapazität dann ein Drittel unter dem Kapazitätseckwert mit den entsprechenden erheblichen Startverzögerungen. Derzeit wird der Flughafen nur in den letzten 90 Minuten vor Beginn der Nachtpause über die verlässliche Kapazität von ca. 42 Starts je Stunde hinaus genutzt. Bei voller Ausschöpfung des Kapazitätseckwerts wird künftig etwa jeder dritte Flug bei Nordwind ausfallen müssen.

Ganz selten sind Nordwindsituationen nicht. Regelmäßig erhebliche wetterbedingte Verspätungen und Flugausfälle bei Schönwetter - einmalig für einen Weltflughafen. Im Planfeststellungsverfahren wurde diese Problematik völlig ausgeblendet.

Nicht nachvollziehbar ist, warum Verzögerungen um die Mittagszeit zu Verspätungen bis in die Nacht führen. Nicht nur, dass am 31.5. offenbar auf verspätete Anschlussreisende gewartet wurde – die Fluggesellschaften haben auch keinerlei Anstrengungen unternommen, den Flugplan nach Frankfurt z.B. durch Tausch von Umläufen oder Einsatz von Reserveflugzeugen wieder ins Lot zu bringen. Sie fällen die unternehmerische Entscheidung, lieber verspätet zu fliegen als Kurzstreckenreisende auf den Zug zu verweisen, und reizen die nicht verlässliche Maximalkapazität am Ende des Tages aus.

Das Bündnis der Bürgerinitiativen fordert, nicht mehr Flüge zu planen und zu koordinieren, als zuverlässig bis 23 Uhr abgewickelt werden können. Es erwartet vom Wirtschaftsministerium, dass dieses Druck auf die Fluggesellschaften ausübt, kurzfristig auch den laufenden Sommerflugplan umzugestalten und Flüge nach vorne zu verlegen. Ausnahmegenehmigungen in gut begründeten Fällen sollten eine seltene Ausnahme bleiben; vor allem Langstreckenmaschinen sollten keineswegs nach 23 Uhr starten dürfen.

Berthold Fuld, Sprecher der Bürgerinitiativen, befürchtet, dass Fraport anstreben wird, die evidenten Kapazitätsprobleme durch Nutzung der Nordbahn auch für Starts oder der Startbahn West für Starts in Richtung Norden zu lösen. Seine Frage nach Überlegungen zur Erhöhung der Startkapazität wurde auf der Hauptversammlung sibyllinisch beantwortet, dass kein weiterer Ausbau geplant sei.

Weiterhin ruft das Bündnis der Bürgerinitiativen zu Montagsdemonstrationen gegen Flughafenausbau und für weniger Fluglärm und ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr auf. Am 4.6., 18.6. und 25.6. zur gewohnten Zeit (18 Uhr) am gewohnten Ort (Terminal 1). Für den 11.6. wurde eine Demonstration ab 16 Uhr auf dem Paulsplatz angemeldet, um die Gelegenheit der Verabschiedung der bisherigen Oberbürgermeisterin Petra Roth zu nutzen, auch der Bundeskanzlerin den Unmut der Bürger kundzutun. Auch im Terminal findet eine allerdings abgespeckte Versammlung statt.

Themen hierzuAssciated topics:

BBI Nachtflugverbot Verzögerungen Verspätete Landungen Verspätete Starts

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
BBI: Weniger Flug­bewegungen als 2005 belegen die Entbehr­lichkeit der Nordwestbahn
Pressemitteilung vom 04.01.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-01-04>
Die Zahl der Flug­bewegungen am Frank­furter Flughafen fällt und liegt mit 482000 unter dem Niveau von 2005 - die Nordwestbahn wird nicht gebraucht, meint das BBI.   Mehr»
BBI - Politikbrief zur hessischen Landtagswahl 2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-08-14>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen hat einen "Politikbrief zur hessischen Landtagswahl" für Entscheider in Politik, Medien und Wirtschaft mit Informationen zum Flughafenausbau erstellt.    Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal
"… und kein bisschen leise!"
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2015-09-17>
Am 28. September 2015 findet um 18:00 Uhr die 150ste Montags­demonstration statt. Seit dem 14. November 2011 protestieren jeden Montag hunderte Betroffene im Terminal gegen den raum­unverträg­lichen Flughafen­ausbau.   Mehr»
250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal
Von: @cf <2018-06-01>
Am 11. Juni 2018 findet die 250. Montagsdemo des BBI am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
Die Gegenwehr
Wie wehren sich (potentiell) Betroffene gegen die Nachteile eines Ausbaus des Frankfurter Flughafens ?
Von: @PFV <2002-08-01>
   Mehr»
Bündnis-Sprecher Ehle will mit den Grünen in den Landtag
Kritik von anderen Parteien - fürchtet da jemand die Konkurrenz?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2002-08-18>
   Mehr»
Kein weniger an Demokratie
Bündnis der Bügerintiativen lehnt Verlängerung der Wahlperiode zum Hessischen Landtag ab
Von: @(Bündnis der Bügerintiativen) <2002-09-16>
   Mehr»
Bürger zunehmend kritisch gegenüber Flughafenausbau
Bündnis der Bürgerinitiativen kommentiert Fraport-Studie "Zukunft des Frankfurter Flughafens"
Von: @(BBI) <2003-02-20>
   Mehr»
Über 16.000 Einwendungen gegen geplante A380-Halle:
Deutliches Zeichen der Region
Pressemitteilung vom 05. August 2003
Von: @Kreis Groß-Gerau <2003-08-05>
   Mehr»
Fraport reicht Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren Landebahn Nord ein
Bender verspricht 100000 neue Arbeitsplätze
Von: @cf <2003-09-10>
   Mehr»
Anhörung zum PFV A380-Werft - Bürgerinitiativen rufen zur Teilnahme auf!
Pressemitteilung BBI vom 08.01.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-01-08>
   Mehr»
Kundgebung zum Auftakt des Erörterungstermins
Bericht und Bilder
Von: @cf <2005-09-13>
Etwa 1000 Menschen nahmen zum Auftakt des Erörterungstermins zum Flughafenausbau an einer Kundgebung vor der Stadthalle Offenbach teil. Mit Transparenten und Plakaten protestierten sie gegen den Flughafenausbau und die parallel stattfindende Rodung des Bannwaldes für die A380-Halle.   Mehr»
Wie erteile ich eine Vollmacht zum Erörterungstermin?
Und wem gebe ich sie am besten?
Von: @cf <2005-09-10>
   Mehr»
ZRM unterstützt Bürgerinitiativen: "Die Region darf nicht unter den Hammer kommen!"
Aufruf zur Demonstration gegen Flughafenausbau am 1. Dezember in Wiesbaden
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2007-11-16>
Die Initiative "Zukunft Rhein-Main" ruft zur Teilnahme an der Demonstration gegen den geplanten Flughafenausbau am 1. Dezember in Wiesbaden auf: "Wir wollen offensiv für unsere Position werben und gleichzeitig deutlich machen, dass wir alle juristischen Mittel gegen den Ausbau nutzen werden".   Mehr»
Hessische Landes-SPD besteht nicht mehr auf Nachtflugverbot
Planfeststellungsbeschluss soll nicht mehr angegriffen werden
Von: @cf <2008-06-05>
Die SPD im hessischen Landtag will den Planfeststellungsbeschluss zum Flughafenausbau akzeptieren wie er ist - auch ohne das versprochene Nachtflugverbot   Mehr»
Nach dem Tag X: Demonstration am Flughafen
Ausbaugegner wollen weiter kämpfen
Von: @cf <2009-01-17>
Mehrere Hundert Menschen demonstrierten heute am Frankfurter Flughafen gegen den Flughafenausbau und die drohende Waldrodung.    Mehr»
Bundesweite Demos gegen Fluglärm sehr erfolgreich
Von: @cf <2012-03-25>
An allen Standorten deutscher Großflughäfen fanden am 24. März Demos gegen Fluglärm und für ein Nachtflugverbot statt. In Frankfurt demonstrierten 10000 Menschen.   Mehr»
BBI: Sleep-In im Flughafen
Pressemitteilung vom 27.06.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2012-06-27>
In der Nacht von Freitag auf Samstag soll mit einem Sleep-In im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens für fluglärmfreie Nächte demonstriert werden.   Mehr»
BBI: Mismanagement von Fraport und LH bei Nachtflügen
2 Pressemitteilungen vom 03./04.07.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-07-03>
Fast täglich gibt es trotz Nachtflug­verbot Flüge in der Kernnacht. Die Bürgerinitiativen werfen Fraport und LH Missmanagement vor.    Mehr»
BBI: Großzügige Ausnahmegenehmigungen
Pressemitteilung vom 09.07.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-07-09>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert, dass das Wirtschafts­ministerium Ausnahme­geneh­migungen vom Nacht­flug­verbot überaus groß­zügig erteilt.   Mehr»
"Brücken­tag" in Rhein-Main
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-11-06>
Zum Inter­natio­na­len Pro­test­tag ge­gen Flug­lärm am Samstag, 24.11.2012, findet im Rhein-Main-Ge­biet eine Ak­tion "Brücken­tag" mit dem Mot­to "Nacht­flug­ver­bot von 22-6 Uhr und Stopp Flug­hafen­aus­bau" statt.   Mehr»
BBI: "Wir wollen Taten sehen!"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Das Bündnis der Bürger­initiativen das begrüßt das Engagement des Frankfurter Ober­bürger­meisters Feldmann gegen den Fluglärm.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.