FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Kreis GG: Bouffier verhöhnt die Region
Pressemitteilung vom 29.03.2012
Von: @Kreis Gross-Gerau <2012-03-29>
Thomas Will und Walter Astheimer sind empört über Aussagen von Minister­präsident Bouffier, dass der Fluglärm "genau drei Orte" um den Flughafen interessiere.

KREIS GROSS-GERAU – Den Zorn von Landrat Thomas Will und seines Ersten Beigeordneten Walter Astheimer hat Ministerpräsident Volker Bouffier auf sich gezogen. Dieser hatte vergangene Woche im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung geäußert, Beschwerden über den Fluglärm müsse man ernst nehmen, doch man müsse auch bedenken, "dass dies genau drei Orte drum herum interessiert".

"Wer so spricht, verhöhnt die Menschen, die unter dem Fluglärm leiden, und schürt Enttäuschung, Wut und bei manchen sicherlich auch Verzweiflung – solch ein Verhalten ist eines Ministerpräsidenten unwürdig", so Thomas Will, Landrat vom Kreis Groß-Gerau.

"Zum Glück", so die Kreispolitiker weiter, "hat der 4. Senat beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mehr Verständnis für die von Fluglärm belastete Bevölkerung im Rhein-Main-Gebiet als unser Ministerpräsident". Der Vorsitzende Richter beim BVerwG hatte im Zusammenhang mit der Belastungssituation von "der Grenze des Wachstums" und davon gesprochen, "dass auch einmal Schluss sein müsse".

"Tausende Menschen kommen seit Monaten jeden Montag zu den Demonstrationen am Flughafen. Herr Bouffier täte gut daran, sich dort einmal blicken zu lassen, um zu begreifen, wie groß und massiv die Betroffenheit wirklich ist", empört sich Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer.

Anmerkung der Redaktion: Die Äußerungen von Ministerpräsident Bouffier sind nachzulesen in einem Artikel in der Gießener Allgemeinen.

Themen hierzuAssciated topics:

Hessische Landesregierung Kreis GG PMs Fluglärm

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Roland Koch tritt als FRAPORT-Aufsichtsrat zurück:
Siehr: "Längst überfälliger Schritt"
Pressemitteilung vom 04. September 2003
Von: @Kreis Groß-Gerau <2003-09-04>
   Mehr»
Fraport: Mehr Geld für die Vorstände, Weihnachtsgeld für Rentner gestrichen
Empörung über die Pläne von Ministerpräsident Koch
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-11-06>
   Mehr»
Staatssekretär Hirschler (Wirtschaftsministerium) gefeuert
Anlass: Streit mit Minister Rhiel über Umgang mit Flughafenausbau-Verfahren?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-01-20>
   Mehr»
Landesregierung sieht keine Verletzung der Seveso-Richtlinie
Das Risiko soll im Planfeststellungsverfahren beurteilt werden
Von: @cf <2003-12-23>
   Mehr»
Wirtschaftsminister Rhiel: Vorwürfe wegen Seveso-Richtlinie sind unbegründet
Pressemitteilung vom 23.12.2003
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung <2003-12-23>
   Mehr»
BUND: Brutalst mögliche Vorfestlegung des Ministerpräsidenten
Pressemitteilung vom 29.01.2004
Von: @BUND <2004-01-29>
   Mehr»
Instinktlos mit dem Kopf durch die Wand
Warum will Roland Koch seine Karriere, den Frankfurter Flughafen und die Zukunft der Rhein-Main-Gebiets ruinieren ?
Von: @Oops ! <2004-02-19>
   Mehr»
BUND: Geldgeschenk an die Fraport AG
Pressemitteilung vom 10.03.2004
Von: @BUND <2004-03-10>
   Mehr»
Flughafenausbau: EU-Kommission leitet Verfahren gegen Deutschland ein
Absturzrisiko auf Ticona bei der Planung nicht genügend berücksichtigt
Von: @cf <2004-03-30>
Die EU-Kommission leitet rechtliche Schritte gegen Deutschland wegen Verletzung des EU-Umweltrechts ein. Die geplante Nordwestbahn verstößt nach Ansicht der Kommission gegen die Seveso-II-Richtlinie.   Mehr»
Kommission leitet rechtliche Schritte gegen Deutschland wegen Verletzung des EU-Umweltrechts ein
Pressemitteilung IP/03/422 vom 30.03.2004
Von: @EU-Kommission <2004-03-31>
   Mehr»
Wolf: Bundesumweltministerium bei Ticona-Frage nicht mit Koch einig
Pressemitteilung vom 01.05.2004
Von: @Margareta Wolf (Grüne) <2004-05-03>
   Mehr»
EU-Kommission verlangt erneute Prüfung aller Ausbau-Varianten
Verfahren gegen Deutschland könnte dann eingestellt werden
Von: @cf <2004-05-17>
Die EU-Kommission will auf eine Klage gegen Deutschland verzichten, wenn von der hessischen Landesregierung alle Ausbau-Varianten noch einmal kritisch geprüft werden.   Mehr»
71 Fragen der FDP-Fraktion zum Flughafenausbau
Aus Pressemitteilung der FDP vom 23.06.2004
Von: @FDP <2004-06-26>
   Mehr»
Rhiel: Planfeststellungsbeschluss zum Flughafenausbau erst 2007
Wirtschaftsministerium stellt Zeitplan für Ausbauplanungen vor
Von: @Hessisches Wirtschaftsministerium <2004-05-25>
Das Hessische Wirtschaftsministerium hat seine Vorstellungen vom zeitlichen Verlauf des Planfeststellungsverfahrens zum Flughafenausbau bekannt gegeben. Danach ist erst im Jahr 2007 mit einem Planfeststellungsbeschluss zu rechnen.   Mehr»
Viele Stolpersteine auf dem Weg zum Flughafenausbau
Die Liste der Probleme, die dem Ausbau im Wege stehen könnten, wird immer länger
Von: @cf <2004-08-19>
   Mehr»
Landesregierung genehmigt Regionalplan Südhessen 2000 neu
Pressemitteilung vom 24.08.2004
Von: @Hessisches Wirtschaftsministerium (HMWVL) <2004-08-24>
   Mehr»
BUND: A380-Werft hat auch innerhalb des Flughafenzauns Platz
Pressemitteilung vom 27.8.2004
Von: @BUND Hessen <2004-08-27>
Die umstrittene Werft für den neuen Riesen-Jumbo A380 kann innerhalb des Flughafenzauns errichtet werden. Das ist für den BUND nach Analyse der geänderten Fraport-Planungen klar. Die neuen Unterlagen stecken voller Überraschungen.   Mehr»
Landesregierung setzt Regionalplan 2000 wieder in Kraft
Auflagen wegen Flughafenausbau nicht mehr enthalten
Von: @cf <2004-08-24>
   Mehr»
Hessens Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel präsentiert Planfeststellungsbeschluss für A380-Wartungshalle
Pressemitteilung vom 29.11.2004
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung <2004-11-29>
   Mehr»
BUND: Wirtschaftsminister Riehl (CDU) verschleppt das Klageverfahren!
Pressemitteilung vom 04.12.2004
Von: @BUND <2004-12-04>
   Mehr»
Was tut Minister Rhiel für das Nachtflugverbot?
Fragen eines Bürgers - und die Antwort des Ministeriums
Von: @cf <2005-02-10>
   Mehr»
Flughafenausbau: Hessische Landesregierung bleibt bei Nordwestvariante
Neuer Landesentwicklungsplan soll Ende Juni ausgelegt werden
Von: @cf <2005-05-24>
Die hessische Landesregierung bleibt auch nach erneuter Prüfung aller Ausbauvarianten für den Frankfurter Flughafen bei der Nordwest-Variante. Diese sei von den Umweltaspekten her am günstigsten. Das Risiko hält man bei allen drei Varianten für vertretbar. Der Entwurf des entsprechend geänderten Landesentwicklungsplans soll Ende Juni ausgelegt werden.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.