FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Britische Regierung plant Erhöhung der Umweltabgaben für Flüge um 75 Prozent
Umweltschäden durch Fliegen sollen in Zukunft ganz durch die Nutzer finanziert werden
Von: @VBe <2003-03-24>
<p>Die britische Regierung hat offenbar Pläne, die Umweltabgaben für Flüge um 75 Prozent zu erhöhen. In einer kürzlich veröffentlichten Studie schätzen Finanzministerium und Verkehrsministerium die "nationalen" Kosten der globalen Klimaveränderung, die durch den Luftverkehr verursacht wird, auf 1,4 Mrd. Pfund/Jahr heute und auf bis zu 4,8 Mrd. Pfund in 2030. Die Fluggesellschaften bzw. ihre Kunden sollen künftig in voller Höhe für die von ihnen verursachten Umweltkosten gerade stehen, aktuell zahlen sie nur etwa 800 Millionen Pfund an das Finanzministerium.</p>&#10;&#10;<p>Umweltverbände begrüßten die Pläne als einen guten Anfang. Sie üben schon längere Zeit Druck auf den Verkehrsminister aus, die steigende Nachfrage nach Flügen zu drosseln, seitdem der Minister Pläne angekündigt hat, zur Deckung der Nachfrage zahlreiche Flughäfen auszubauen. Vertreter der Fluggesellschaften lehnten höhere Steuern erwartungsgemäß ab. Die Steuern auf Flugtickets betragen zur Zeit £5 für Kurzstreckenflüge und £20 für Langstreckenflüge. Eine Erhöhung um 75% könnte die die Flugpreise einiger Billig-Airlines fast verdoppeln.</p>&#10;&#10;<p>Die genaue Art, wie die Umweltsteuer realisiert werden soll, soll jetzt mit den beteiligten Parteien diskutiert werden, die Studie liefert die Basis dafür. Die Ergebnisse der Diskussion werden vermutlich in das <i>UK Air Transport White Paper</i> eingehen, in dem die britische Regierung ein Konzept für die nachhaltige Entwicklung des Luftverkehrs bis 2030 darlegen will. Dieses Papier wird noch diskutiert (übrigens mit breiter öffentlicher Beteiligung, siehe unten) und wird Ende 2003 fertig sein.Es wird also noch etwas dauern, bis konkrete Massnahmen realisiert sind.</i>&#10;&#10;<p>Nähere Informationen:</p>&#10;&#10;<p>Artikel im <a href="http://www.guardian.co.uk/airlines/story/0,1371,914538,00.html">Guardian Online</a></p>&#10;&#10;<p>Die Studie der Regierung - <a href="http://www.hm-treasury.gov.uk/media//8E752/Aviation_Environment.pdf"><i>Aviation and the Environment - Using Economic Instruments</i></a> - im Original (34 Seiten).</p>&#10;&#10;<p>Webseite zur <a href="http://www.aviation.dft.gov.uk/consult/airconsult/"><i>National Consultation</i> über <i>The Future Development of Air Transport in the&#10;United Kingdom</i></a>.</p>&#10;&#10;<!-- Original-Artikel&#10;Airlines face 75% green tax rise &#10;&#10;Andrew Clark, transport correspondent&#10;Saturday March 15, 2003&#10;&#10;The government is preparing to slap a tax increase of as much as 75% on airlines for the harm aircraft cause to the environment. &#10;In a consultation paper published yesterday, the Treasury and the Department for Transport put the "national cost" of global warming caused by air travel at £1.4bn a year, rising to £4.8bn by 2030. &#10;The transport secretary, Alistair Darling, wants airlines to meet the full cost of their environmental effects. At present, carriers contribute just over £800m a year to the Treasury in air passenger duty. To meet the full price of climate change, this will have to rise by three-quarters. &#10;"Full environmental costs are not factored into the prices paid by those who benefit from aviation," the consultation document says. "There is a case for the government to intervene." &#10;The figures were welcomed by environmental lobbyists. Jeff Gazzard of the pressure group AirportWatch described the paper as a seminal document. "We're very keen on this - it's very welcome, accurate, honest and fair," he said. &#10;Mr Darling has come under sustained pressure from environmentalists to curb the rising demand for air travel since he published proposals to build dozens of extra runways to cope with the industry's growth. Green activists say the construction proposals are too costly in noise, air pollution and disruption. &#10;Yesterday's document seeks the views of airlines and the public on the form that extra taxation should take. But it stops short of confirming reports that the government wants to double the tax on air tickets - currently £5 on short-haul flights or £20 on longer flights. &#10;However, senior figures in the aviation industry reacted with dismay, saying the government had unexpectedly increased its estimate for environmental damage from £1bn to £1.4bn a year. &#10;Lady Dean, chairwoman of the lobby group the Freedom to Fly Coalition, said: "We would obviously be concerned if there was any indication that our industry would be specifically targeted for additional taxation beyond those required to meet our environmental responsibilities." &#10;British Airways and other leading carriers would like a scheme that allows them to buy and sell permits for nitrogen and carbon dioxide emission. Environmentalists prefer a higher tax on air tickets, which could double the price of some budget airline fares. &#10;-->
Themen hierzuAssciated topics:

Emissionsabgaben Umweltgesetze, deutsche Ökonomische Instrumente im Luftverkehr Schadstoffemission Schadstoffbelastung

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Umweltfolgen des Flugverkehrs werden nicht bezahlt
Neues Gutachten des UBA über externe Kosten des Flugverkehrs (PM vom 29.10.02)
Von: @Umweltbundesamt <2002-10-30>
   Mehr»
Umwelt- und Verkehrsverbände fordern weniger Flugverkehr
Gemeinsame Pressemitteilung vom 04.09.2003
Von: @BUND, BVF, Germanwatch, ROBIN WOOD und VCD <2003-09-05>
   Mehr»
BUND: "Tiefensee muss Flugverkehr eindämmen!"
Studie prognostiziert dramatische Klimabelastungen (PM vom 9.4.2008)
Von: @BUND Hessen <2008-04-08>
Bei Fortsetzung des gegenwärtigen Wachstums werden die Klimawirkungen des Fliegens bereits in fünf Jahren die des heutigen Pkw-Verkehrs übersteigen. Der BUND fordert Gegensteuern   Mehr»
Europawahl: Fragen an die Kandidaten zum Thema "Umwelt und Flugverkehr"?
Musterfragen und Hintergrundinformationen des VCD
Von: @VCD <2004-05-18>
   Mehr»
BUND zu Stolpe-Interview "Warnung an den Feldhamster"
Offener Brief des BUND an Verkehrsminister Stolpe
Von: @BUND Hessen <2005-03-24>
   Mehr»
Bundesregierung einigt sich auf neues Fluglärmgesetz - in Grundzügen
Trittin steckt in einigen Punkten zurück - viele Detailfragen noch offen
Von: @cf <2005-05-21>
Umweltministerium und Verkehrsministerium haben sich offenbar auf ein neues Fluglärmgesetz geeinigt, zumindest in Grundzügen. Angeblich wurde der Entwurf des Umweltministeriums "im Wesentlichen" beibehalten. Details sind bis jetzt noch nicht genannt worden, eventuell sind sie auch noch umstritten.    Mehr»
MP Koch will Infrastrukturprojekte beschleunigen
Entwurf der Posch-Kommission: weniger Naturschutz, weniger Einspruchsmöglichkeiten
Von: @cf <2005-10-22>
   Mehr»
RA Baumann: EuGH stärkt private Klagerechte im Umweltrecht
Pressemitteilung vom 07.011.2013
Von: @Baumann Rechtsanwälte <2013-11-07>
Nach dem Urteil des EUGH können künftig nicht nur die Umweltverbände, sondern auch Privat­personen und Gemeinden vor Gericht die Fehler­haftigkeit einer Umwelt­verträglichkeitsprüfung geltend machen.    Mehr»
BUND wird gegen die A380-Werft klagen
Pressemitteilung vom 27. November 2004
Von: @(BUND Hessen) <2004-11-27>
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wird unmittelbar nach Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses Klage gegen den Bau der A380-Werft am Frankfurter Flughafen erheben und die sofortige Vollziehbarkeit der Rodungs- und Baugenehmigung durch einen Eilantrag außer Kraft setzen lassen bis das Verfahren in der Hauptsache entschieden ist.   Mehr»
Nach dem Luftdebakel nun das Lärmdebakel?
Pressemitteilung vom 09.05.2005
Von: @Deutscher Arbeitsring für Lärmbekämpfung (DAL) <2005-05-09>
   Mehr»
Fluglärmgesetz aus der Feder der Luftverkehrslobby
Pressemitteilung vom 20.10.2006
Von: @Fluglärmkommission Flughafen Frankfurt <2006-10-20>
Der Vorsitzende der Fluglärmkommission Thomas Jühe fordert nach der Monitor-Sendung den sofortigen Stopp der Beratungen über das neue Fluglärmgesetz, bis die Mitwirkung der Luftverkehrslobby geklärt ist   Mehr»
BUND: Kerosinsteuer jetzt!
Pressemitteilung vom 17.06.2004
Von: @BUND <2004-06-17>
   Mehr»
Würzburger Jurist: Besteuerung von Kerosin ist zulässig
Rechtsgutachten für das Umweltbundesamt erstellt
Von: @Uni Würzburg <2005-04-15>
   Mehr»
Klimaschutz: Öffentlichkeit fordert Beitrag der Luftfahrt
Pressemitteilung vom 29.07.2005
Von: @EU-Kommission <2005-07-29>
In einer öffentlichen Internet-Konsultation hat sich eine große Mehrheit der Teilnehmer dafür ausgesprochen, die wachsenden Auswirkungen des Luftverkehrssektors auf den Klimawandel zu begrenzen. Die Kommission will jetzt eine Strategie entwickeln    Mehr»
Billigflüge: Soziale Gerechtigkeit für Kleinverdiener?
CAA-Studie: Nicht die unteren, sondern die oberen Einkommensklassen profitieren am meisten
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-11-02>
   Mehr»
Luft­ver­kehrs­steu­er: Keine ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf Ar­beits­plätze
Von: @cf <2013-10-10>
Prof. Thiessen hat ein neues Gutachten zur Wirkung der Luftverkehrssteuer auf Wachstum und Arbeitsplätze veröffentlicht. Er sieht keine Beeinträchtigung durch die Steuer.   Mehr»
BBI: Voller Erfolg für die Luftverkehrslobby, weitere Niederlage für den Klimaschutz
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2018-02-04>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert die bei den Koalitions­verhandlungen von einer Arbeitsgruppe vorgeschlagene Abschaffung der Luftverkehrs­steuer.   Mehr»
Flugverkehr – Subventionen ohne Ende?
Neue UBA-Studie zeigt: der umweltschädlichste Verkehrsträger wird am höchsten subventioniert
Von: @(Umweltbundesamt) <2003-04-26>
   Mehr»
Workshop: Klimaschutz beim Flugverkehr
Was sind die richtigen ökonomischen Instrumente ?
Von: @VCD <2005-01-02>
   Mehr»
Präsentation der "Initiative Luftverkehr" im Internet
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-02-11>
   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 13.12.2005
Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Luftschadstoffe
Von: @cf <2005-12-13>
   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 09.12.2005 (jetzt komplett)
Luftschadstoffe - kein Problem?
Von: @cf <2005-12-09>
   Mehr»
Flughafenausbau - mehr Risiko durch Schadstoffe als bisher angenommen?
Von: @cf <2012-02-27>
Nach dem Fluglärm geraten jetzt die durch den Flugverkehr verursachten Schadstoff-Emissionen ins Blickfeld. Ein Gutachter hat Fehler in den entsprechenden Fraport-Gutachten gefunden.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.