FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Grüne: Fraport - Studie ist Instrument der Stimmungsmache
Pressemitteilung vom 22.08.2006
Von: @GRÜNE im hessischen Landtag <2006-08-22>
Frank Kaufmann, Grüne, bezeichnet nach Studium der Original-Fragen die Fraport-Umfrage als "ein Instrument der Stimmungsmache"

"Eine Betrachtung der Fragen zeigt bereits deutlich, dass die von Fraport präsentierte Studie Die Zukunft des Frankfurter Flughafens lediglich ein Instrument der Stimmungsmache ist", kritisiert der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag, Frank Kaufmann, den jetzt vorliegenden Fragenkatalog. Kaufmann hatte sich nach der Präsentation der Studie durch die Fraport AG um die Originalunterlagen bemüht und daraufhin von infratest den Fragenkatalog erhalten.

"Angesichts der professionellen Durchführung der Studie sind Repräsentativität und Reliabilität kaum zu bemängeln, es geht vielmehr um die Validität, d. h. man muss wissen, was die Studie misst und was eben nicht", unterstreicht Kaufmann und stellt fest, dass hier ein undifferenziertes Stimmungsbild gezeichnet wird, ohne z. B. Aspekte wie Informiertheit oder auch Betroffenheit der Befragten zu berücksichtigen. "Bei der Auseinandersetzung um den Flughafenausbau geht es anders als Fraport Glauben machen will aber gar nicht um die Sicherstellung von Mehrheiten in der Bevölkerung, es geht vielmehr um den Schutz von Minderheiten. In diesem Kontext ermittelt die Studie im Kern den Grad der gesellschaftlichen Entsolidarisierung und löst keinerlei der mit dem Ausbauvorhaben verbundenen Probleme."

Einen weiteren gravierenden Mangel der Studie sehen die GRÜNEN in der sehr unterschiedlichen Informiertheit der Befragten. Durch den Fragebogen wurde jetzt erstmals bekannt, dass es auch die Frage (29) gab: "Fühlen Sie sich ausreichend informiert über das Thema Flughafen Frankfurt?", die in der Präsentation verschwiegen wurde. "Eine Auswertung dieser Frage wird wohl bewusst vermieden", kommentiert Kaufmann dazu, "bestimmt nicht weil die Ergebnisse so günstig für Fraport sind. Wenn die Mehrheit der Informierten den Ausbau ablehnt und nur eine große Zahl von Ahnungslosen mehrheitlich für ihn votiert, wäre das schon ein ganz anderes Bild." Kaufmann fordert deshalb eine Auswertung der Antworten genau nach der Antwort zu Frage 29. Bei einem so hochkomplexen Thema wie dem Flughafenausbau sei aber nach Auffassung der GRÜNEN für eine sinnvolle Bewertung ein gewisser Informationsstand Mindestvoraussetzung, ansonsten bewege man sich im Bereich der Astrologie.

"Auch an der Konzeption der Studie ist Kritik angebracht", betont Kaufmann, "die vorgegebenen Antwortalternativen beschränken sich im wesentlichen auf die Extrema. So werden weder die diskutierten Ausbausalternativen noch Möglichkeiten der Kooperation mit anderen bestehenden Flughäfen als Antwort angeboten."

Besonders werde der konzeptionelle Mangel auch an Frage 3 deutlich. Eine solch konfrontative Gegenüberstellung von Arbeitsplätzen gegen Umweltschutz wie dort sei unzulässig, weil schon lange nicht mehr auf der Höhe der Fachdebatte.

Besonders zu kritisieren ist nach Auffassung Kaufmanns aber vor allem die suggestive Wirkung auf die der Fragebogen hin angelegt ist. "Schon die Reihenfolge der Fragen führt den Befragten auf einen Weg des Heils über den Flughafenausbau, so dass er alternativlos nur noch für den Ausbau und wütend gegen die Ausbaugegner sein kann." Dies werde am deutlichsten in Frage 35:
"Viele der rund um den Flughafen liegenden Kommunen erhöhen teilweise öffentliche Gebühren und Abgaben und schränken aus finanziellen Gründen die Angebote für die Bürgerinnen und Bürger ein bzw. streichen sie ganz. Finden Sie es vor diesem Hintergrund richtig, dass kommunale Bedienstete mit dem Protest gegen den Flughafenausbau beschäftigt und Rechtsanwälte mit den Klagen gegen den Ausbau beauftragt werden?" "Diese Frage steht natürlich so nicht in der Präsentation", unterstreicht Kaufmann, dort sei der Text verfälschend verkürzt auf "Finden Sie es richtig, dass kommunale Bedienstete mit dem Protest gegen den Flughafenausbau beschäftigt und Rechtsanwälte mit den Klagen gegen den Ausbau beauftragt werden?" "Dies ist nichts anderes als der Versuch, den Widerstand gegen den Flughafenausbau vor Ort zu diskreditieren, indem man ihn mit Gebührenerhöhungen in Verbindung bringt. Eine solche Verfahrensweise verbietet sich für eine seriöse Umfrage."

Als Fazit stellt Kaufmann fest: "Die Studie dient in keiner Weise der Wahrheitsfindung; sie ist ein Instrument der Stimmungsmache und damit nichts als bestellte Propaganda."

Themen hierzuAssciated topics:

Flughafen-Ausbau FRA Fraport AG Flughafen Frankfurt Press Releases

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Ziele der Initiative "Zukunft-Rhein-Main"
Was wir wollen - Die fünf Forderungen der Initiative "Zukunft Rhein-Main"
Unser Standpunkt: Ja zur Wirtschaftsregion Rhein-Main - Nein zum Flughafenausbau !
Von: @Zukunft Rhein-Main
   Mehr»
Fraport Generalausbauplan
Die Pläne für den Ausbau bis 2015
   Mehr»
Wichtiger Abwägungsfaktor bröckelt - Konsensus-Workshop zeigt: Arbeitsplatzprognosen weisen gravierende Mängel auf
Durch den Ausbau würde die regionalökonomisch "optimale Flughafengröße" überschritten
Von: @@Rhein-Main-Institut <2007-04-30>
Acht unabhängige Experten kamen in einem Konsensus-Workshop des RMI zu dem Schluß: die von Fraport vorgelegten Arbeitsplatzprognosen sind unbrauchbar. Die Gutachten enthalten so schwerwiegende Mängel, dass sie von Gerichten nicht akzeptiert würden   Mehr»
Argumentesammlung zum A380 Planfeststellungsverfahren
Was sind die wichtigsten Einwände gegen die Pläne für eine Wartungshalle ?
Von: @VBe <2003-05-29>
   Mehr»
Flughafenausbau-Pläne
Was steht im "Generalausbauplan" drin und was wird darüber hinaus noch geplant?
Von: @PFV <2003-03-27>
   Mehr»
Waldvernichtung durch Flughafen-Expansion
Für jede der geplanten neuen (Start-)Landebahnen müssen erhebliche Waldflächen abgeholzt werden
Von: @PFV <2004-03-01>
Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte sind durch den stufenweisen Ausbau des Frankfurter Flughafens große Waldflächen verloren gegangen. Durch einen weiteren Ausbau würden erhebliche weitere wertvolle und unersetzbare Waldflächen für immer verloren gehen.   Mehr»
A380 - Riesen-Flugzeug
Technische Daten und mehr. Nicht nur für Freaks !
Von: @PFV <2005-06-29>
   Mehr»
Störfall-Kommission der Bundesregierung prüft Ausbau-Varianten
Steht die Ticona der Nordwestbahn im Weg?
Von: @cf <2003-02-18>
   Mehr»
Klagen der Stadt Offenbach gegen den Frankfurter Flughafenbetrieb abgewiesen
Presseinformation
Von: @(Verwaltungsgerichtshof Hessen, VGH) <2003-04-02>
   Mehr»
VGH-Urteil ist keine Vorentscheidung
Presseinformation
Von: @(BUND Hessen) <2003-04-02>
   Mehr»
Massiver Arbeitsplatzabbau bei Fraport angekündigt
Das Ende einer Jobmaschine?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2002-07-11>
   Mehr»
PFV Landebahn: Fraport will die Bürger durch Zeitdruck ausschalten
Pressemitteilung vom 02.09.2003
Von: @BBI <2003-09-02>
   Mehr»
Koch plant Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender der Fraport
Bringt der Ministerpräsident sich rechtzeitig in Sicherheit?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-09-04>
Ministerpräsident Roland Koch plant, seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der Fraport aufzugeben. Regierungssprecher Metz bestätigte heute einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung.   Mehr»
Fraport reicht Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren Landebahn Nord ein
Bender verspricht 100000 neue Arbeitsplätze
Von: @cf <2003-09-10>
   Mehr»
Raumordnungsverfahren
Information & Diskussion
Von: @Roger Treuting <2001-06-08>
   Mehr»
Noch eine riesige Flugzeugwerft: BUND erwägt Verbandsklage
Pressemitteilung vom 14.11.2003
Von: @BUND <2003-11-14>
Der Hessische Wirtschaftsminister will ohne öffentliches Planverfahren eine weitere riesige Flugzeugwerft am Flughafen genehmigen.   Mehr»
A380-Werft-Planungen
1. Ausbauabschnitt per Ausbau durch die Hintertür: Weitreichende Konsequenzen ergäben sich aus einem Flughafenausbau für das A380-Riesenflugzeug ?
Von: @PFV <2002-08-21>
   Mehr»
Der "Drohbrief" der Fraport zum Votum der Störfall-Kommission
Original-Text des umstrittenen Schreibens
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-02-15>
   Mehr»
Flughafenausbau vor dem Kollaps
Pressemitteilung vom 03.04.2004
Von: @Flörsheim, Hattersheim, Hochheim, Mainz <2004-04-03>
   Mehr»
BUND: Ausbau wäre nationale Fehlentscheidung
Pressemitteilung vom 17.05.2004
Von: @BUND <2004-05-17>
   Mehr»
BBI: Nicht ernst gemeint
Pressemitteilung vom 26.05.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-05-26>
   Mehr»
Flughafenausbau verzögert sich um mindestens 3 Jahre
Wirtschaftsministerium gibt seinen Zeitplan zum Ausbauverfahren bekannt
Von: @cf <2004-05-28>
Der Ausbau des Frankfurter Flughafens wird sich um mindestens 3 Jahre verzögern. Der hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel stellte einen neuen Zeitplan für das Genehmigungsverfahren vor. Danach ist mit einem Planfeststellungsbeschluss erst im Jahr 2007 zu rechnen.   Mehr»
Darmstädter OB Benz fordert Südbahn
Wieder mal: Ausbau ja, aber woanders
Von: @cf <2004-05-29>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.