FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Eine unglaubliche Provokation
Planfeststellung für den A380 ohne belastbare Angaben zum Lärmverhalten
BUND fordert das Nachtflugverbot und kündigt konsequenten Widerstand an
Von: @(BUND Hessen) <2003-01-29>

PRESSEMITTEILUNG

"Dieser Ausbauantrag ist eine unglaubliche Provokation", lautet der Kommentar von Walter Raiß, Vorstandssprecher des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Obwohl die Lärmentwicklung durch das weltweit größte Zivilflugzeug unklar ist und rechtliche Voraussetzungen für den Ausbau des Flughafens fehlen, will Fraport heute die Ausbauunterlagen für den A380 beim Regierungspräsidium einreichen. "Wir sehen mit Sorge, dass der Ausbau in Etappen vorangetrieben wird, ohne dass das Nachtflugverbot rechtlich greifbar wird", stellt BUNDvorstandssprecher Walter Raiß fest und kündigt den konsequenten Widerstand des BUND an: "Wir werden alle juristischen und politischen Möglichkeiten nutzen, um die Zerstörung des Bannwaldes zu verhindern."

Obwohl die tatsächliche Lärmentwicklung rund um den Flughafen durch den A380-Betrieb seit Monaten unklar ist, treibt Fraport die Baugenehmigung für die riesige Wartungshalle voran. Fraport kann nach eigenen Angaben lediglich auf "Prognosen" des Herstellers Airbus verweisen. Da Airbus aber kein Verfahrensbeteiligter ist, ist eine unverbindliche Prognose im Rechtsverfahren sehr problematisch. Auch das Fraport-Versprechen, der neue Monster-Airbus sei "eher leiser" als ein Jumbo vom Typ 747-400, ist für den BUND ein Warnsignal. Denn erstens gehört der Jumbo zu den echten Krachmachern und zweitens kann Fraport nicht garantieren, dass der neue Monster-Airbus dauerhaft nur im Austausch gegen diese Maschine eingesetzt wird. "Diese Entscheidung liegt ausschließlich bei den Fluggesellschaften", stellt BUNDvorstandssprecher Walter Raiß fest.

Für den BUNDvorstandssprecher stellt sich konkret die Frage, wie die Landesregierung die mit dem Ausbau verbundene Garantie zum Nachtflugverbot einlösen will: "Der Ausbau beginnt! Wo bleibt das Nachtflugverbot?" Die kürzlich erweiterte riesige Nachtschutzzone belegt, dass der Flughafen schon heute auf großer Fläche die gesundheitlich zulässigen Lärmgrenzwerte überschreitet.
Eindeutig falsch ist für den BUND die Fraport-These, das A380-Verfahren wäre kein Ausbau. Tatsächlich belegt die Notwendigkeit zur Planfeststellung und das Überschreiten des Flughafenzauns eindeutig den rechtlichen und politischen Ausbaufall.

Aus der Sicht des BUND fehlen noch unerlässliche Voraussetzungen für ein gerichtsfestes Verfahren, u. a. die Entscheidung des Hessischen Wirtschaftsministers zur Fraport-Plananzeige vom Dezember 2002. Erst dieser Bescheid, der von den Kommunen rechtlich angegriffen werden kann, regelt den Ablauf des Genehmigungsverfahrens. Weiterhin widerspricht das Vorhaben den Vorgaben des Regionalplans Südhessen. Ohne die Änderung des Regionalplans ist die Planfeststellung aber nicht möglich. Und drittens benötigt Fraport für das Vorhaben eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Letztere beginnt mit einem Abstimmungstermin zum UVP-Untersuchungsumfang. Bisher gibt es aber keine Einladung zu diesem Termin. Der BUND ist gespannt, wie Fraport diese Vorgaben ohne längeren Zeitverzug und Verfahrensfehler überwinden will.

Laut FAZ (29.01.03) will Fraport heute und damit vier Monate später als im Juni 2002 angekündigt die Planfeststellungsunterlagen für den A380 beim Regierungspräsidenten in Darmstadt abgeben.

Themen hierzuAssciated topics:

Flughafen-Ausbau FRA PFV FRA-Ausbau Waldvernichtung UVP zu FRA-Ausbauplänen Ablauf einer Planfeststellung Pressemitteilungen des BUND Hessen Lärm-Messungen Bannwald Regionalplan Südhessen A380 -Flugzeug Verfahrensfehler (allg.) Nachtflugverbot Verfahrensfehler Regierungspräsidium Darmstadt

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Ziele der Initiative "Zukunft-Rhein-Main"
Was wir wollen - Die fünf Forderungen der Initiative "Zukunft Rhein-Main"
Unser Standpunkt: Ja zur Wirtschaftsregion Rhein-Main - Nein zum Flughafenausbau !
Von: @Zukunft Rhein-Main
   Mehr»
Fraport Generalausbauplan
Die Pläne für den Ausbau bis 2015
   Mehr»
Wichtiger Abwägungsfaktor bröckelt - Konsensus-Workshop zeigt: Arbeitsplatzprognosen weisen gravierende Mängel auf
Durch den Ausbau würde die regionalökonomisch "optimale Flughafengröße" überschritten
Von: @@Rhein-Main-Institut <2007-04-30>
Acht unabhängige Experten kamen in einem Konsensus-Workshop des RMI zu dem Schluß: die von Fraport vorgelegten Arbeitsplatzprognosen sind unbrauchbar. Die Gutachten enthalten so schwerwiegende Mängel, dass sie von Gerichten nicht akzeptiert würden   Mehr»
Argumentesammlung zum A380 Planfeststellungsverfahren
Was sind die wichtigsten Einwände gegen die Pläne für eine Wartungshalle ?
Von: @VBe <2003-05-29>
   Mehr»
Flughafenausbau-Pläne
Was steht im "Generalausbauplan" drin und was wird darüber hinaus noch geplant?
Von: @PFV <2003-03-27>
   Mehr»
Waldvernichtung durch Flughafen-Expansion
Für jede der geplanten neuen (Start-)Landebahnen müssen erhebliche Waldflächen abgeholzt werden
Von: @PFV <2004-03-01>
Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte sind durch den stufenweisen Ausbau des Frankfurter Flughafens große Waldflächen verloren gegangen. Durch einen weiteren Ausbau würden erhebliche weitere wertvolle und unersetzbare Waldflächen für immer verloren gehen.   Mehr»
A380 - Riesen-Flugzeug
Technische Daten und mehr. Nicht nur für Freaks !
Von: @PFV <2005-06-29>
   Mehr»
Störfall-Kommission der Bundesregierung prüft Ausbau-Varianten
Steht die Ticona der Nordwestbahn im Weg?
Von: @cf <2003-02-18>
   Mehr»
Klagen der Stadt Offenbach gegen den Frankfurter Flughafenbetrieb abgewiesen
Presseinformation
Von: @(Verwaltungsgerichtshof Hessen, VGH) <2003-04-02>
   Mehr»
VGH-Urteil ist keine Vorentscheidung
Presseinformation
Von: @(BUND Hessen) <2003-04-02>
   Mehr»
Massiver Arbeitsplatzabbau bei Fraport angekündigt
Das Ende einer Jobmaschine?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2002-07-11>
   Mehr»
PFV Landebahn: Fraport will die Bürger durch Zeitdruck ausschalten
Pressemitteilung vom 02.09.2003
Von: @BBI <2003-09-02>
   Mehr»
Koch plant Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender der Fraport
Bringt der Ministerpräsident sich rechtzeitig in Sicherheit?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-09-04>
Ministerpräsident Roland Koch plant, seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der Fraport aufzugeben. Regierungssprecher Metz bestätigte heute einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung.   Mehr»
Fraport reicht Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren Landebahn Nord ein
Bender verspricht 100000 neue Arbeitsplätze
Von: @cf <2003-09-10>
   Mehr»
Noch eine riesige Flugzeugwerft: BUND erwägt Verbandsklage
Pressemitteilung vom 14.11.2003
Von: @BUND <2003-11-14>
Der Hessische Wirtschaftsminister will ohne öffentliches Planverfahren eine weitere riesige Flugzeugwerft am Flughafen genehmigen.   Mehr»
A380-Werft-Planungen
1. Ausbauabschnitt per Ausbau durch die Hintertür: Weitreichende Konsequenzen ergäben sich aus einem Flughafenausbau für das A380-Riesenflugzeug ?
Von: @PFV <2002-08-21>
   Mehr»
Der "Drohbrief" der Fraport zum Votum der Störfall-Kommission
Original-Text des umstrittenen Schreibens
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2004-02-15>
   Mehr»
Flughafenausbau vor dem Kollaps
Pressemitteilung vom 03.04.2004
Von: @Flörsheim, Hattersheim, Hochheim, Mainz <2004-04-03>
   Mehr»
BUND: Ausbau wäre nationale Fehlentscheidung
Pressemitteilung vom 17.05.2004
Von: @BUND <2004-05-17>
   Mehr»
BBI: Nicht ernst gemeint
Pressemitteilung vom 26.05.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-05-26>
   Mehr»
Flughafenausbau verzögert sich um mindestens 3 Jahre
Wirtschaftsministerium gibt seinen Zeitplan zum Ausbauverfahren bekannt
Von: @cf <2004-05-28>
Der Ausbau des Frankfurter Flughafens wird sich um mindestens 3 Jahre verzögern. Der hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel stellte einen neuen Zeitplan für das Genehmigungsverfahren vor. Danach ist mit einem Planfeststellungsbeschluss erst im Jahr 2007 zu rechnen.   Mehr»
Darmstädter OB Benz fordert Südbahn
Wieder mal: Ausbau ja, aber woanders
Von: @cf <2004-05-29>
   Mehr»
BBI: MP Koch wahrt noch nicht einmal den Schein eines Verfahrens
Pressemitteilung vom 01.06.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-06-01>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.